Stand: 17.08.2020 14:50 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Tests am Airport: Abläufe sollen verbessert werden

Nach dem Ansturm auf das Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen wollen Gesundheitsbehörde und Deutsches Rotes Kreuz nun die Abläufe verbessern. Nach Angaben eines Behördensprechers reicht die Kapazität allerdings aus.

Gesundheitsbehörde: Testkapazitäten nicht ausgeschöpft

Teilweise haben Reiserückkehrende mehr als drei Stunden in der Schlange gestanden. Einige seien auch um kurz vor Mitternacht nach Hause geschickt und auf den nächsten Tag vertröstet worden, sagte Rainer Barthel vom Deutschen Roten Kreuz. Grund hierfür seien die Arbeitsschutzregeln für die teils ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die in Schutzkleidung arbeiteten. Dennoch sei die Testkapazität noch nicht ausgeschöpft, seitdem Spanien als Risikogebiet eingestuft wurde. Wie die Gesundheitsbehörde mitteilte, wurden von Freitagabend bis Sonntag etwa 3.300 Menschen auf das Coronavirus getestet, möglich seien mindestens 4.000.

Kontrolle der Bordkarten

Schlangen gäbe es wahrscheinlich auch in Zukunft, so Martin Helfrich von der Gesundheitsbehörde - und zwar dann, wenn mehrere Flieger aus Risikogebieten gleichzeitig ankommen. Allerdings sollen in Zukunft schon in der Schlange die Bordkarten kontrolliert werden, um zu verhindern, dass sich Reisende anstellen, die gar keinen Anspruch auf einen Test haben.

Derweil wurde am Flughafen am Montag der Probebetrieb eines neuen Corona-Testzentrums begonnen, das privat betrieben wird und sich vor allem an abfliegende Reisende richtet.

Weitere Informationen
Ein privat betriebenes Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Zweites Corona-Testzentrum am Airport eröffnet

Am Hamburger Flughafen beginnt heute der Probebetrieb in einem neuen Corona-Testzentrum, das privat betrieben wird. Es richtet sich vor allem an abfliegende Reisende. (17.08.2020) mehr

Lange Schlangen vor dem Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen. © NDR Foto: Screenshot

Spanien-Rückkehrer: Stau beim Corona-Testzentrum

Die Heimkehr vieler Spanien-Urlauber dauert nach der neuen Reisewarnung länger als erwartet: Am Hamburger Flughafen bilden sich lange Schlangen vor dem Corona-Testzentrum. (16.08.2020) mehr

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) steht am Hamburger Flughafen während eines Pressetermins in einem Corona-Testzentrum und hält einen Test. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Warten auf Corona-Testzentrum in Hamburger Innenstadt

In Hamburgs Innenstadt gibt es noch immer kein Corona-Testzentrum für Reiserückkehrer. Vor über einer Woche war das angekündigt worden. Am Flughafen ließen sich schon rund 7.300 Menschen testen. (13.08.2020) mehr

Reisende gehen aus dem Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens an einem Schild vorbei, auf dem die Richtung zum Corona-Testzentrum mit einem Pfeil angezeigt wird. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten

Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten müssen sich nun testen lassen oder einen negativen Corona-Test vorlegen. Im Testzentrum am Hamburger Flughafen gibt es zeitweise einen großen Andrang. (08.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.08.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Autos fahren in und aus dem Elbtunnel in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

A7 mit Elbtunnel wird übers Wochenende gesperrt

Auf der Autobahn 7 steht eine Vollsperrung an: Ab heute Abend dürfen zwischen Hamburg-Volkspark und -Heimfeld für 55 Stunden keine Autos fahren. Die gesperrte Strecke schließt den Elbtunnel ein. mehr

Beschäftigte der Deutschen Post nehmen an einem Warnstreik der Gewerkschaft Verdi vor der Deutsche-Post-DHL-Niederlassung im Stadtteil Anderten teil. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Post-Warnstreik: Briefe und Pakete bleiben liegen

Viele Haushalte müssen derzeit länger auf ihre Pakete und Briefe warten. Im Kampf um eine bessere Bezahlung hat ver.di zum Warnstreik an den Zustellzentren der Post aufgerufen mehr

Das Hauptgebäude der Warburg Bank in der Hamburger Innenstadt © dpa

Haushaltsausschuss tagt zur Cum-Ex-Affäre

Der Haushaltsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft kommt heute zu einer Sondersitzung zusammen. Es geht um die Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank. Folgt ein Untersuchungsausschuss? mehr

Blick aus der Nordkurve ins leere Volksparkstadion des HSV © Witters

HSV gegen Fortuna mit 1.000 Fans - und Neuzugang Heyer

Der Zweitliga-Auftakt des HSV gegen Fortuna Düsseldorf wird heute vor 1.000 Zuschauern angepfiffen. Das Team von Trainer Thioune steht unter Druck - Neuzugang Heyer könnte schon dabei sein. mehr