Eine Seniorin wird in Hamburg gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Axel heimken

Corona: Erste Drittimpfungen in Hamburger Pflegeheimen

Stand: 07.09.2021 15:39 Uhr

Am Dienstag haben mobile Teams in Hamburg mit Auffrischungsimpfungen in Pflegeeinrichtungen begonnen. Diese Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus sollen nun nach und nach in allen stationären Pflegeeinrichtungen angeboten werden, wie die Sozialbehörde mitteilte.

Aktuell seien 56 Bewohnerinnen und Bewohner in insgesamt fünf stationären Pflegeeinrichtungen mit dem Coronavirus infiziert. In drei Pflegeeinrichtungen gebe es mehr als zehn Fälle. Der Impfschutz lasse bei immungeschwächten, sehr alten und pflegebedürftigen Personen schneller nach. "Eine Infektion bei jüngeren Menschen verläuft weitaus weniger gefährlich als bei älteren Menschen", sagte Senatssprecher Marcel Schweitzer am Dienstag. Zusätzliche Maßnahmen zum Beispiel an Schulen seien zunächst nicht geplant.

Senatssprecher: Keine Überlastung des Gesundheitssystems

"Wir müssen mit höheren Inzidenzen rechnen, maßgeblich ist aber die Auslastung medizinischer Kapazitäten", betonte Schweitzer. Eine Grenze für die Hamburger Krankenhäuser, wann eine Belastung erreicht ist, gebe es noch nicht. Am Dienstag lag die Inzidenz bei 90,2, in den Krankenhäusern befinden sich 49 Menschen auf Intensivstationen. "Wir halten die höhere Inzidenz aus, weil schon sehr viele Menschen geimpft sind und weil die Erkrankten nicht eine so schwere Erkrankung haben, dass eine Überlastung des Gesundheitssystems droht", sagte Schweitzer.

Quarantäne-Regelung für Schulen soll schnell umgesetzt werden

Schulsenator Ties Rabe (SPD) begrüßte unterdessen die von der Gesundheitsministerkonferenz beschlossenen vereinfachten Quarantäne-Regelungen für Schulen. "Dank der jetzt gefundenen Regelungen werden künftig wesentlich weniger Schülerinnen und Schüler in Quarantäne geschickt, überdies können sie bereits nach fünf Tagen mit einem negativen Test die Quarantäne beenden", so der Senator. Laut Schweitzer sollen die neuen Quarantäne-Regelungen "unverzüglich" in Kraft treten.

Weitere Informationen
Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Auf einem Schild in einer Tür steht "geimpft, genesen". © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Einzelhandel und Friseur: Hamburg weitet 2G-Regeln wohl aus

Am Dienstag will der Senat die neue Corona-Verordnung vorstellen. Für Geimpfte und Genesene gibt es wohl Erleichterungen. mehr