Stand: 19.01.2018 14:27 Uhr

Züge kommen wieder ins Rollen

Am Tag nach dem Wintereinbruch durch Tief "Friederike" hat sich die Lage auf den Straßen und Schienen in Hamburg entspannt. Reisende müssen sich aber immer noch auf Einschränkungen im Fernverkehr gefasst machen. Während in Richtung Norden am Freitag schon wieder weitgehend alles nach Plan lief, fielen Züge in andere Richtungen teilweise weiterhin aus oder waren verspätet. Nach Hannover und Berlin gelangen Reisende wieder, weiter in Richtung Süden waren aber immer noch Strecken gesperrt.

Rund 175 Gestrandete übernachten in Zügen

Ab Sonnabend soll der Fernverkehr bundesweit größtenteils wieder normal rollen. Feste Prognosen konnte Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis aber noch nicht machen: Die Bahn erkundete am Freitag die besonders schwer betroffenen Strecken, zum Beispiel in Süd-Niedersachsen, mit dem Hubschrauber. Rund 75 Menschen verbrachten laut Deutscher Bahn die Nacht zu Freitag in einem Aufenthaltszug am Hauptbahnhof, etwa 100 sollen es am Bahnhof Altona gewesen sein.

Auf den Straßen war die Stadtreinigung seit dem frühen Morgen erneut im Einsatz mit Streuwagen, vor allem auf Nebenstraßen war es noch rutschig. Im Vergleich zu Donnerstag habe sich die Verkehrslage aber entspannt, erklärten Polizei und Feuerwehr in Hamburg.

18-Jähriger schwer verletzt

Der Wintereinbruch hatte am Donnerstag zu rund 160 wetterbedingten Verkehrsunfällen geführt. Fast ebenso oft musste die Feuerwehr ausrücken, um entwurzele Bäume zu entfernen oder Menschen zu helfen, die auf glatten Gehwegen ausgerutscht waren. Ein 18-Jähriger wurde am Stadtpark in Winterhude von einem abgebrochenen Ast lebensgefährlich verletzt. Der Ast mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern fiel aus ungefähr zehn Metern Höhe auf den Schüler herab und traf ihn am Kopf. Die Feuerwehr appellierte an die Bürger, vorerst nicht in Wälder zu gehen. Auch am Flughafen Hamburg kam es zu Einschränkungen.

Weitere Informationen

Weniger Grün - weniger Bahn-Chaos?

Wie lassen sich Zugausfälle wegen umgestürzter Bäume vermeiden? Im Hamburger Verkehrsausschuss schlagen Bahn-Vertreter rigoroseres Sägen an den Trassen vor. Umweltschützer warnen. mehr

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Nach Orkan: Zugverkehr normalisiert sich langsam

Nach Orkantief "Friederike" hat die Bahn den Fernverkehr im Norden wieder aufgenommen, dennoch muss noch mit Behinderungen gerechnet werden. Am Wochenende soll sich die Lage normalisieren. mehr

Prognose: Wie wird das Wetter?

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.01.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:29
Hamburg Journal

"Operation Gomorrha": Hamburg gedenkt Opfern

22.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:59
Hamburg Journal

Alternativer Sexshop eröffnet

22.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal

Umweltsenator Kerstan eröffnet Freiluftküche

21.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal