Stand: 05.11.2016 07:01 Uhr

Wohnungsbau: Kleingärtner bekommen Angebot

Bild vergrößern
Frank Seeger (Baugenossenschaft dhu/l.) und Frank Bohlander (Quantum) präsentieren die angebotenen Ausgleichsflächen .

Im Streit der um die Bebauung eines Kleingartengeländes im Hamburger Bezirk Eimsbüttel zeichnet sich eine Lösung ab: Der Bezirk und ein Investor wollen allen betroffenen Kleingärtnern Ausgleichsflächen in der Nähe anbieten, wie NDR 90,3 am Sonnabend berichtete. Auf dem dann frei werdenden Gelände der Kleingartenvereine "Mühlenkoppel" und "Scheinwerfer" sollen 180 Wohnungen gebaut werden, von denen die Hälfte öffentlich gefördert werden soll.

Andere Kleingärtner rücken zusammen

Zuvor hatten 34 Kleingärtner an der Julius-Vosseler-Straße ein Bürgerbegehren gegen die Bebauungspläne angestrengt, das der Senat aber gestoppt hatte. Nun soll jeder eine Ersatzparzelle in nur 500 Meter Entfernung bekommen. Das ist möglich, weil andere Schrebergärtner enger zusammenrücken. Vermittelt hat das Dirk Sielmann, Chef des Landesbundes der Gartenfreunde. "Es ist sozusagen eine Solidaritätsleistung", sagte Sielmann. "Der Verein Gartenfreunde Eimsbüttel ist bereit, Flächen zur Verfügung zu stellen, indem Parzellen geteilt werden." Dafür bekämen die Gartenfreunde Eimsbüttel von der Stadt Wasserleitungen und neue Wege bezahlt.

"Eine Win-Win-Situation"

Die Wohnungsbauer reißen sogar ein altes Mietshaus ab, um weitere Parzellen zu schaffen. "Wir haben etwas davon, weil wir knapp 100 neue Sozialwohnungen bekommen", sagte Frank Seeger von der Baugenossenschaft dhu. "Und die Kleingärtner haben etwas davon, weil sie quasi fußläufig neue Parzellen haben - insofern eine Win-Win-Situation." Noch einmal knapp 100 Wohnungen - aber frei finanziert - baut der Projektentwickler Quantum.

Ob die sogenannten Schreberebellen das Angebot akzeptieren, ist noch nicht klar.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.11.2016 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:56

EM-Bewerbung: UEFA-Auflagen verfassungswidrig

19.09.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:45

G20: Ladenbesitzer fordern mehr Entschädigung

19.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:12

Gedenkmünze für Altkanzler Helmut Schmidt

19.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal