Stand: 08.08.2019 20:29 Uhr

Wieder Blindgänger in Wilhelmsburg entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat erneut einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Hamburg-Wilhelmsburg entschärft. Die 250-Pfund-Bombe war am Donnerstagnachmittag auf einem Baufeld im Stübenhofer Weg bei Sondierungsarbeiten entdeckt worden.

Für die Entschärfung mussten rund 2.000 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Sie konnten in einer Notunterkunft im Berufsschulzentrum Dratelnstraße unterkommen. Am Abend gaben die Spezialisten dann Entwarnung: Die Bombe sei erfolgreich entschärft worden. Allein im Juni waren in Hamburg-Wilhelmsburg vier Weltkriegsbomben gefunden worden.

NDR Moderator Stephan Heller steht neben dem Bild eines Blindgängers © NDR

Darum geht's: Blindgänger

NDR 90,3 -

Noch heute liegen an die 3.000 Fliegerbomben, aber auch Waffen, Munition und Granaten auf dem Hamburger Stadtgebiet. Doch was macht man mit diesen Blindgängern?

3,71 bei 78 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 08.08.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:59
Hamburg Journal
06:09
Hamburg Journal