Stand: 16.09.2019 06:38 Uhr

Weg frei für Grün-Schwarz in Eimsbüttel

Bild vergrößern
In Eimsbüttel haben sich die Verhandlungsführer Rüdiger Kruse (CDU/l.) und Till Steffen (Grüne) geeinigt.

Der Hamburger Bezirk Eimsbüttel wird bald Grün-Schwarz regiert: Die Grünen und die CDU haben am Sonntag die letzten Details für ihren Koalitionsvertrag ausgehandelt. Dem neuen Bündnis mit der CDU müssen jetzt noch die Mitglieder der Kreisverbände zustimmen. Diese werden am 23. September dazu befragt.

Gemeinsam für die Verkehrswende

Als gemeinsamen Nenner haben sich die Parteien die Verkehrswende im Bezirk vorgenommen. Till Steffen von den Grünen sagte dazu zu NDR 90,3: "Wir müssen mehr Platz für den Radverkehr einräumen, da wo er gebraucht wird." Darauf habe man sich einigen können und das sei eine gute Grundlage.

Methfesselstraße soll umgebaut werden

Ein erstes Projekt haben die neuen Koalitionspartner dafür schon auf den Weg gebracht und Pläne für den Umbau der Methfesselstraße vorgelegt. Die sehen eine Tempo-30-Zone, einen Kreisverkehr, Verengungen der Fahrbahn und weniger Parkplätze vor.

Radfahrerin fährt an geparkten Rädern in der Osterstraße vorbei

Eimsbüttel: Grün-Schwarz vor dem Abschluss

Hamburg Journal -

Letzte Runde bei den Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und CDU in Eimsbüttel. Die Union will die weitreichenden Verkehrspläne der Grünen mittragen.

2,82 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Husen soll neue Bezirksamtsleiterin werden

Von einem Testlauf für eine landesweite grün-schwarze Koalition will CDU-Verhandlungsführer Rüdiger Kruse nicht sprechen. Aber jeder große Weg beginne mit dem ersten Schritt, sagte Kruse am Sonntag. Im Februar werde man den nächsten machen. Auf eine neue Bezirksamtsleiterin haben sich die Parteien bereits geeinigt: Katja Husen von den Grünen soll den noch amtierenden Kay Gätgens von der SPD ablösen.

Grüne stärkste Kraft bei Bezirkswahlen

Nach fast einem Vierteljahrhundert rot-grüner Regierung in Eimsbüttel, hatten die Grünen bei den Bezirkswahlen Ende Mai erstmals die Mehrheit geholt. Die SPD wollte die Pläne der Grünen als Juniorpartner nicht mittragen.

Weitere Informationen

Katja Husen soll Bezirksamt Eimsbüttel leiten

Eine Grünen-Politikerin könnte Nachfolgerin von SPD-Mann Kay Gätgens werden: Katja Husen soll nach dem Wahlsieg der Grünen das Bezirksamt Eimsbüttel leiten. (06.09.2019) mehr

Eimsbüttel: Grüne für Bündnis mit der CDU

Paukenschlag im Hamburger Bezirk Eimsbüttel: Nach mehr als 20 Jahren wollen die Grünen ihre Zusammenarbeit mit der SPD beenden. Sie streben nun ein Bündnis mit der CDU an. (16.08.2019) mehr

Eimsbüttel: Grün holt die deutliche Mehrheit

Klar und eindeutig an der Spitze liegen die Grünen im Bezirk Eimsbüttel und in Hamburg Nord. Das verschiebt die Machtverhältnisse in der bisherigen rot-grünen Koalition. (28.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.09.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:32
Hamburg Journal
03:00
Hamburg Journal
01:46
Hamburg Journal