Stand: 04.02.2019 15:19 Uhr

Verkehrspolizei meldet Negativ-Rekorde

Erneut hat die Polizei zahlreiche Raser, Rotlichtsünder und betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Bei Kontrollen mit zwei zivilen Fahrzeugen, die mit Videoüberwachung ausgerüstet waren, haben die Fahnder innerhalb von nur drei Tagen 64 Verstöße gezählt.

Dabei kann die Polizei traurige Rekorde vermelden: So fuhr ein 22 Jahre alter Fahranfänger auf der Autobahn 110 Stundenkilometer zu schnell. Statt der erlaubten 80 fuhr er 190 Km/h. Jetzt muss er noch einmal zur Fahrschule, erhält zwei Punkte in Flensburg und muss 1.200 Euro Strafe zahlen.

Ohne Führerschein, aber mit zwei Promille

Im Elbtunnel erwischten die Videofahnder einen Autofahrer der seinen Wagen auf 160 Stundenkilometer beschleunigte. Dann fuhr ein Motorradfahrer bei überfrierender Nässe mit 140 Sachen über die Köhlbrandbrücke, zulässig sind dort nur 50 Stundenkilometer. Den Vogel schoss ein 36-Jähriger ab: Ohne Führerschein fuhr er mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut mit dem Wagen seiner Frau durch die Stadt. Es war großes Glück, dass nichts passiert ist: Der Mann ist auf einem Auge blind.

Weitere Informationen

691.000 Temposünder geblitzt

In Hamburg haben 2018 so viele Autofahrer gegen die Geschwindigkeitsbeschränkung verstoßen wie nie zuvor. Der Senat führt das auch auf die gestiegene Zahl von Messgeräten zurück. (31.12.2018) mehr

Drei neue Blitzer auf Hamburgs Straßen

Die Polizei verstärkt die Geschwindigkeitsüberwachung auf Hamburgs Straßen. Weil es an drei Standorten häufiger Unfälle gab, gehen dort jetzt neue stationäre Überwachungsanlagen in Betrieb. (05.12.2018) mehr

Polizeikontrolle: Viele mit Handy am Steuer

Die Hamburger Polizei hat eine großangelegte Verkehrskontrolle durchgeführt. Fast die Hälfte der überprüften Auto- und Lastwagenfahrer war mit dem Smartphone beschäftigt. (28.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.02.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:32
Hamburg Journal 18.00

Prozess wegen Bandendiebstahls gestartet

20.02.2019 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00
00:37
Hamburg Journal 18.00

Hamburger Steuereinnahmen legen zu

20.02.2019 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00
02:13
Hamburg Journal

Hamburg will Pflegebedürftige entlasten

19.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal