Stand: 22.04.2019 13:10 Uhr

Verdächtiger nach Messerangriff festgenommen

Bild vergrößern
Die Messerattacke ereignete sich am Busbahnhof in Harburg.

Die Hamburger Polizei hat am Freitag einen 18-Jährigen festgenommen. Dem Mann werde vorgeworfen, am vergangenen Mittwoch einen 46-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben, teilte die Polizei am Montag mit. Der Verdächtige soll sein Opfer in Harburg niedergestochen haben. Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission hätten zur Identifizierung des Mannes geführt. In dessen Wohnung auf der Veddel seien Beweismittel sichergestellt worden, so die Polizei.

Messerattacke am Busbahnhof

Nach früheren Angaben der Polizei hatte der 46-Jährige am Mittwochabend eine Gruppe streitender Personen am Busbahnhof angesprochen. Daraufhin habe ein Mann aus der Gruppe auf ihn eingestochen und sei dann mit zwei weiteren Personen in Richtung der S-Bahnstation Harburg geflüchtet. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus und wurde notoperiert. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung, die der Tat vorausgegangen war, dauern noch an.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.04.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:20
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal
01:57
Hamburg Journal