Stand: 28.06.2020 07:49 Uhr  - NDR 90,3

Unwetter: Feuerwehr rückt zu Dutzenden Einsätzen aus

Feuerwehrleute pumpen im Stadtteil Lohbrügge Wasser von einem Parkplatz. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt
Feuerwehrleute pumpen im Stadtteil Lohbrügge Wasser von einem Parkplatz.

In Hamburg hatte die Feuerwehr am Sonnabend nach einem Unwetter viel zu tun, vor allem mit umgestürzten Bäumen oder großen Ästen, die herunterzufallen drohten. Die Feuerwehr rückte zu Dutzenden Einsätzen aus. Vereinzelt seien auch Keller vollgelaufen, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Es habe bis 19.30 Uhr 45 wetterbedingte Einsätze gegeben, der Schwerpunkt sei im Bezirk Bergedorf gewesen. Verletzt wurde niemand. Die letzte Unwetterwarnung im Großraum Hamburg galt bis 23 Uhr.

Der Deutsche Wetterdienst hatte für Sonnabend in Teilen Deutschlands vor Unwettern mit Schauern, Gewittern und Sturmböen gewarnt.

Zur Siebenschläfer-Zeit wird es auch in Hamburg kühler

Nachdem sich das erste Wochenende der Schulferien in Hamburg sehr sommerlich zeigte, leitet der Sonntag einen Wetterwechsel ein: Es wird zu Wochenbeginn mit maximal 23 Grad etwas kühler und wechselhaft mit Sonne und Wolken. Das ist auch deswegen interessant, weil in der kommenden Woche die Siebenschläfer-Phase ansteht - jene Tage Ende Juni und Anfang Juli, deren Wetter mit einiger Wahrscheinlichkeit so ist, wie es in den sieben Wochen danach sein wird.

Weitere Informationen
Schafe stehen bei bewölkten Himmel auf dem Deich. © dpa - picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Wetter: Vorhersage und Regenradar für Norddeutschland

Das Wetter in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen: Vorhersage, Regenradar, PLZ-Suche und Unwetterwarnungen. mehr

Feuerwehrleute pumpen im Stadtteil Lohbrügge Wasser von einem Parkplatz. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Gewitter im Norden sorgen für Abkühlung

Die schwül-warme Wetterlage hat am Sonnabend für einige Gewitter gesorgt. In Flensburg und Hamburg mussten die Feuerwehren zu Dutzenden Einsätzen ausrücken. Am Sonntag wird es kühler. ( 27.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.06.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

In Hamburg-Winterhude stehen Bootshallen in Flammen.  Foto: Ingmar Schmidt

Mehrere Bootshallen brennen in Winterhude nieder

Die Hamburger Feuerwehr ist am Abend zu einem Großeinsatz im Stadtteil Winterhude gerufen worden. Dort standen mehrere Bootsschuppen in Flammen. Verletzt wurde niemand. mehr

Teilnehmer der "Fridays for Future"-Großdemonstration laufen durch die Hamburger Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Tausende Menschen bei "Fridays for Future" in Hamburg

Drei Protestzüge und massive Staus in der Innenstadt: Tausende Menschen sind mit "Fridays for Future" in Hamburg auf die Straße gegangen. Die Veranstalter sprechen von 16.000 Teilnehmenden. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

119 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Es ist der größte Anstieg an Corona-Fällen innerhalb eines Tages seit Mitte April: Seit Donnerstag sind in Hamburg 119 neue Corona-Fälle registriert worden. mehr

Ein umgekippter Kranwagen blockiert die A23 bei Eidelstedt. © TV Elbnews

Autokran auf der A23 umgekippt

Auf der Autobahn 23 ist ein 60 Tonnen schwerer Autokran umgekippt. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig. Die Fahrbahn bei Hamburg-Eidelstedt wurde gesperrt. mehr