Stand: 22.02.2019 20:04 Uhr

Tourismus-Boom in Hamburg setzt sich fort

Hamburg wird bei Touristen immer beliebter. 2018 wurden in der Hansestadt rund 14,5 Millionen Übernachtungen registriert, wie Hamburg Tourismus am Freitag mitteilte - ein Rekordwert. Im Vorjahr waren es noch etwa 13,8 Millionen.

Sprung in die Top Ten knapp verpasst

Bild vergrößern
Ein Hamburg-Besuch ist für immer mehr Touristen reizvoll. 2018 gab es einen Rekord bei den Übernachtungen.

Bei den Übernachtungen liegt Hamburg unter den europäischen Großstädten wieder auf Platz elf, zur Top-Ten-Platzierung hat es damit wieder nicht gereicht. Dennoch seien die Zahlen ein Erfolg, so Hamburgs Tourismus-Chef Michael Otremba. Er freut sich vor allem über viele zusätzliche Anreisende aus dem Ausland: fast fünf Prozent mehr Amerikaner kamen und brachten 247.000 Übernachtungen ein. Platz eins bei den ausländischen Gästen wird wieder von den Dänen verteidigt, gefolgt von Schweizern und - noch - den Briten. Denn wie sich der drohende Brexit Ende März auf die Übernachtungszahlen in Hamburg auswirkt, weiß noch niemand.

Potenzial noch nicht ausgeschöpft

Das Potenzial an ausländischen Besuchern, die sich die Elbphilharmonie oder Hafencity ansehen wollen, ist noch längst nicht ausgeschöpft. Von sämtlichen Übernachtungen 2018 entfielen zum Beispiel nur weniger als 2,5 Prozent auf den asiatischen Raum. Direkte Flugverbindungen könnten dies maßgeblich verändern. Das fordert die Tourismuswirtschaft schon lange für Hamburg.

Nicht ganz zufrieden mit dem Rekord von 14,5 Millionen Übernachtungen zeigte sich auch Norbert Aust vom Tourismusverband: "Damit wir nicht immer sagen, wie toll wir sind: Der internationale Anteil der Touristen liegt gerade kurz über dem in Hannover." 2018 kam rund ein Viertel der Buchungen von ausländischen Gästen. Langfristig erhoffen sich die Manager eine Steigerung dieses Werts auf bis zu 50 Prozent.

88.700 Hamburger haben mit Tourismus zu tun

Eine Erhebung der renommierten Fachhochschule Westküste für die Tourismus GmbH zeigt, dass in Hamburg rund 88.700 Menschen direkt oder indirekt in touristischen Betrieben beschäftigt sind. Daraus ergibt sich allein 2018 eine Konsumsumme der Gäste von über acht Milliarden Euro. Top-Profiteure sind demnach der Einzelhandel, aber auch Restaurants. Erst an dritter Stelle stehen Hotels, Hostels oder Pensionen.

Weitere Informationen
58:18
die nordstory

Großstadt-Traum: Hafencity

die nordstory

Gleich gegenüber der historischen Speicherstadt entsteht ein Stück Hamburger Zukunft, der Großstadt-Traum Hafencity. Dem Ruf vom Reichengetto will das Viertel entrinnen. Video (58:18 min)

Hamburg bekommt weitere Hotels und Touristen

Experten meinen, Hamburg vertrage mehr Touristen und Hotels. Tatsächlich entstehen 2019 rund 2.000 zusätzliche Hotelzimmer. Bis 2025 brauche man weitere 10.000 Zimmer, sagt Hamburg Tourismus. (25.01.2019) mehr

Der Kreuzfahrtkalender 2019 für Hamburg

Der Kreuzfahrttourismus bringt immer mehr Passagiere nach Hamburg. Für 2019 werden mehr als 220 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen erwartet. Alle Termine im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.02.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:57
Hamburg Journal
03:22
Hamburg Journal
05:04
Hamburg Journal