Eine Visualisierung zeigt den Blick auf die westliche Seite des künftigen Fernbahnhofs Diebsteich entlang der Schleswiger Straße. Links ist die denkmalgeschützte Kapelle zu
sehen. © C.F. Møller Architects
Eine Visualisierung zeigt den Blick auf die westliche Seite des künftigen Fernbahnhofs Diebsteich entlang der Schleswiger Straße. Links ist die denkmalgeschützte Kapelle zu
sehen. © C.F. Møller Architects
Eine Visualisierung zeigt den Blick auf die westliche Seite des künftigen Fernbahnhofs Diebsteich entlang der Schleswiger Straße. Links ist die denkmalgeschützte Kapelle zu
sehen. © C.F. Møller Architects
AUDIO: Sieger-Entwurf für Bahnhof Diebsteich vorgestellt (1 Min)

So soll es vor dem künftigen Fernbahnhof Diebsteich aussehen

Stand: 02.11.2022 17:00 Uhr

Im Wettbewerb um die Gestaltung der Außenanlagen am künftigen Fernbahnhof Altona am Diebsteich haben sich dänische Architekten durchgesetzt. Die Entscheidung der Jury für den Entwurf vom Architekturbüro C.F. Møller fiel einstimmig.

Der Bahnhofsvorplatz soll einladend aussehen - das soll durch eine einheitliche Gestaltung, zahlreiche neue Bäume, helle Betonplatten und viele Sitzbänke erreicht werden. Vorgesehen sind ein Fahrradparkhaus mit 600 Plätzen und zusätzliche Fahrradparkplätze.

"Klarer grüner Charakter"

Eine Visualisierung zeigt die Pläne für den Vorplatz mit Bahnhofshalle und einem der Türme auf der Ostseite des neuen Regional- und Fernbahnhofs Hamburg-Altona. © C.F. Møller Architects
Eine Visualisierung zeigt die Pläne für den Vorplatz mit Bahnhofshalle und einem der Türme auf der Ostseite.

Oberbaudirektor Franz-Josef Höing spricht von einer einheitlichen Platzgestaltung mit klarem grünen Charakter. Und die vielfältigen Baumarten, die gepflanzt werden sollen, würden Lebendigkeit und Farbe ins Spiel bringen. Große Zustimmung gibt es auch von Seiten der Deutschen Bahn und des Bezirks Altona.

Eröffnung für 2027 geplant

Die Eröffnung des neuen Regional- und Fernbahnhofs Hamburg Altona mit vier Bahnsteigen, sechs Gleisen für den Nah- und Fernverkehr und zwei Gleisen für den S-Bahn Verkehr ist für 2027 geplant. 548 Millionen Euro investieren Deutsche Bahn, Bund und die Stadt in den Neubau.

An der geplanten Verlagerung des Fernbahnhofs Altona an die Station Diebsteich gibt es seit Jahren immer wieder Kritik, unter anderem weil er zu klein geplant sein soll.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.11.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen warten am Airport Hamburg wegen IT-Problemen. © NDR Foto: Karsten Sekund

Reiseverkehr in Hamburg: Computerprobleme am Flughafen

Die Reise in den Urlaub kann heute wegen des Ferienbeginns zum Geduldsspiel werden. Zudem sorgen weltweite IT-Probleme für Probleme am Flughafen. mehr