Stand: 26.06.2019 11:35 Uhr

Schwimmkurs für Erwachsene: Reine Kopfsache

Bild vergrößern
Nicht mal jeder zweite Erwachsene kann laut Selbsteinschätzung gut schwimmen, hat eine DLRG-Umfrage ergeben.

Die Sonne brennt bei hohen Temperaturen, die Schwimmbäder sind voll. Doch sechs von zehn Kindern sind keine sicheren Schwimmer. Das hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) vor einiger Zeit in einer Umfrage herausgefunden. Als sicherer Schwimmer gilt, wer das Bronze-Abzeichen gemacht hat. Aber es sind nicht nur die Kinder, die den Rettungsschwimmern Sorgen bereiten. Weniger als die Hälfte der Erwachsenen schätzt sich laut DLRG-Umfrage als gute oder sehr gute Schwimmer ein - und 14 Prozent der Erwachsenen im Norden können nur schlecht oder gar nicht schwimmen. Dabei können auch Erwachsene noch schwimmen lernen.

von Michael Latz, NDR Info

Ein Nachmittag in der Schwimmhalle Süderelbe im Hamburger Stadtteil Neugraben. Bademeister Norbert Hampe beobachtet die Übungen des Schwimmkurses. "Die Teilnehmer springen vom Ein-Meter-Brett. Hier und da steht noch ein kleines Fragezeichen über dem Kopf. Überlebe ich das?", sagt Hampe. Dann gibt er den Drei-Meter-Turm frei. Eine Herausforderung für die acht Nichtschwimmer.

"Ich finde, das ist sehr gut, wenn man Anfängerin ist, dass man es überhaupt geschafft hat, vom Einer zu springen", sagt Grazia. Sie ist mit zehn Jahren die jüngste Teilnehmerin und hat längst die Angst vor dem tiefen Wasser verloren. Die Schwimmschlange, mit der Trainerin Monika Schmidt unter dem Sprungturm wartet, braucht sie nicht mehr.

Kinder machen sich keine Gedanken, Erwachsene schon

Bild vergrößern
Bei erwachsenen Nichtschwimmern sei oft der Kopf das größte Hemmnis, sagt Schwimmtrainerin Monika Schmidt.

"Die Jungen machen sich keine Gedanken, wenn die da oben stehen. Aber der 40-Jährige, da geht richtig Kopfkino ab, wenn der auf dem Drei-Meter-Brett steht", sagt Schmidt.

Gemeint ist Achmed. Mit 40 Jahren ist er der Älteste im Schwimmkurs. Auch er wagt den Sprung vom Dreier. "Ich hab jetzt angefangen, schwimmen zu lernen. Ich will das! Das macht Spaß. Und man kann das im Notfall auch brauchen, um Leben zu retten", sagt er.

Erst seit Kurzem lebt Achmed in Deutschland - und hatte vorher wie viele andere Zuwanderer auch nie die Gelegenheit, Schwimmen zu lernen.

Kinder machen auf eigene Schwimm-Mängel aufmerksam

Weitere Informationen

Sommer, Sonne - und unbeaufsichtigte Kinder im Freibad

25.06.2019 17:00 Uhr

Einige Bademeister in Schleswig-Holstein appellieren an Eltern: Passt auf eure Kinder auf. Sie haben Fälle beobachtet, in denen Eltern im Freibad ihre Aufsichtspflicht nicht so ernst nehmen. mehr

Aber auch wer in Deutschland aufgewachsen ist, hat den Schwimmunterricht oft längst vergessen. Erwachsene sind deshalb keine Seltenheit in den Kursen beim Schwimmhallen-Betreiber Bäderland. Vielen wird erst klar, wie schlecht sie schwimmen können, wenn sie auf die eigenen Kinder im Wasser aufpassen wollen, erklärt Monika Schmidt.

Andere wiederum waren einfach zu lange nicht mehr im Wasser: "Im letzten Kurs war eine 70-Jährige. Sie meinte, sie hat das Schwimmen irgendwann verlernt", erzählt Schmidt. Bei der Dame sei es reine Kopfsache gewesen. Sie habe sich gesagt "Ich kann es nicht mehr, ich traue es mir nicht mehr zu, ins Tiefe zu gehen".

Kopf als größte Herausforderung

Der Kopf ist bei erwachsenen Nichtschwimmern oft die größte Herausforderung für die Trainer. Wie bei einer Teilnehmerin, die einen Badeunfall miterleben musste, erinnert sich Bademeister Hampe.

"Sie hat sehr sehr viel Angst gehabt, war verkrampft beim Schwimmen. Und die Kollegin hat diese Blockade im Kopf gelöst, indem sie fragte: 'Was hast du denn am Wochenende gegessen? Erzähle uns mal das Kochrezept.'" Dann habe die Frau ihr eben das Rezept erklärt, dabei nicht ans Ertrinken gedacht und sei so ganz locker durchs Wasser geschwommen.

Weitere Informationen
NDR Info

Sommerspaß Baden

26.06.2019 21:05 Uhr
NDR Info

Bei der Hitze strömen viele zur Abkühlung in die Freibäder. Die Badeunfälle häufen sich jedoch im Sommer. Warum können immer weniger Menschen sicher schwimmen? Die Redezeit auf NDR Info. mehr

Auch private Anbieter lehren Schwimmen

Neben den Badbetreibern bieten auch private Schwimmschulen spezielle Kurse für Erwachsene an. Kurse mit wenigen Teilnehmern, bei denen niemand Gefahr läuft, sich zu blamieren, erklärt Claudia Pixa vom Anbieter Swym.

"Deswegen mögen die auch gar nicht gerne in die öffentlichen Bäder gehen. Weil da zu viele Fremde sind, die zugucken", sagt Pixa. Ihre Firma beschränke sich deshalb auf Bäder, die nicht einsehbar seien und wo man in kleinen Gruppen bleiben könne.

Bronze-Abzeichen als Ziel

Wie viele Übungsstunden ein Erwachsener braucht, um ein sicherer Schwimmer zu werden, hängt vom Einzelfall ab. In der Schwimmhalle in Neugraben bereiten sich die Teilnehmer schon auf das Bronze-Abzeichen vor. Das heißt: vom Beckenrand springen, 200 Meter in einer bestimmten Zeit schwimmen und zwei Meter tief tauchen. Nach acht Trainingsstunden ist das inzwischen kein großes Problem mehr, glaubt Trainerin Schmidt: "Die waren super heute. Die machen wirklich immer ganz ganz große Schritte, gute Fortschritte."

Weitere Informationen

Trotz Hitze: Gute Wasserqualität und keine Algen

Die Badegewässerqualität in Schleswig-Holstein ist weiterhin gut. Außerdem gibt es zurzeit keine Blaualgen und Algen. Die aktuellsten Ergebnisse gibt es im Internet. mehr

NDR Info

Petition: DLRG will Schwimmbäder erhalten

19.06.2019 08:08 Uhr
NDR Info

Wer nicht schwimmen kann, lebt gefährlich. Die DLRG will, dass mehr Menschen schwimmen lernen. Dazu engagieren sie sich jetzt gegen die vielen Schließungen von Schwimmbädern. mehr

Nach Unglück: DLRG für früheren Schwimmunterricht

23.05.2019 08:30 Uhr

Nach dem Tod zweier Jungen in einem Gartenteich im Landkreis Wolfenbüttel fordert die DLRG Schwimmunterricht ab der ersten Klasse. Viele Kinder könnten nicht sicher schwimmen. (23.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Infoprogramm | 26.06.2019 | 07:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:58
Hamburg Journal
01:35
Hamburg Journal
03:10
Hamburg Journal