Menschen in gelben Warnwesten halten die Zahlen 1,3, 0, 6 und 5 in die Höhe, um für Pop-up-Radwege auf der gesamten Länge und beiden Seiten der Reeperbahn zu demonstrieren. © NDR 90,3

Petition für mehr Pop-up-Radwege in Hamburg übergeben

Stand: 24.10.2020 16:03 Uhr

Mehr als 13.000 Menschen haben die Online-Petition "Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!" unterschrieben. Am Sonnabend wurde ein solcher Radweg auf der Reeperbahn eingerichtet.

Radfahrer fahren während einer Pop-up Radwegaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) auf einer zeitlich begrenzt für sie reservierten Spur der Reeperbahn. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz
Auf der Reeperbahn wurde am Sonnabend vorübergehend ein Pop-up-Radweg eingerichtet.

Der Fahrradclub ADCF übergab 13.065 Unterschriften für die Online-Petition "Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!" an Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne). Gemeinsam mit den Unterschriften erhielt Tjarks eine Liste mit 144 Straßen, auf denen sich Bürgerinnen und Bürger solche Radwege wünschen. Eine davon ist die Reeperbahn, auf der der ADFC am Sonnabend im Rahmen der Unterschriften-Übergabe für ein paar Stunden einen vorübergehenden Radweg einrichtete.

Mit der Petition fordert der ADFC vom Hamburger Senat die zügige Einrichtung von vorübergehenden Radwegen auf allen mehrspurigen Hauptverkehrsstraßen in der Hansestadt. Ein Pop-up-Radweg ist ein kurzfristig eingerichteter Radweg, der Radfahrerinnen und Radfahrern mehr Platz und Sicherheit geben soll. Dazu sollen ohne großen Aufwand die jeweils äußeren Fahrbahnspuren der Straßen als Radwege abgetrennt werden.

Beim Schlump erster offizieller Pop-up-Radweg

Seit Anfang September gibt es bereits in der Straße Beim Schlump den ersten offiziellen Hamburger Pop-up-Radweg. Er wurde zunächst für zwölf Monate eingerichtet, um Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln, die in einen späteren Umbau der Straße einfließen könnten. Ein weiterer solcher Radweg soll noch in diesem Jahr in der Max-Brauer-Allee zwischen Holstenstraße und Stresemannstraße entstehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.10.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Auf einer Tafel steht "2G-Modell". © picture alliance / PublicAd Foto: Mirko Hannemann

Corona: Hamburg weitet ab sofort die 2G-Regel aus

Ohne Maske und Abstand shoppen, zum Friseur oder anderen körpernahen Dienstleistungen: In Hamburg ist das ab sofort wieder möglich. mehr