Stand: 07.04.2019 19:55 Uhr

Megamarsch: 100 Kilometer rund um Hamburg

Etwa 4.500 Teilnehmer haben am Wochenende eine echte Tortur auf sich genommen: Sie beteiligten sich am 100 Kilometer langen Megamarsch rund um Hamburg, der am Sonnabend um 12 Uhr im Stadtteil Finkenwerder startete. Den Startschuss der 24-Stunden-Wanderung hatte Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) gegeben.

Der Rundkurs führte über Nacht unter anderem durch Parkanlagen, Waldgebiete und an Flüssen und Seen entlang. Der Megamarsch fand bereits zum dritten Mal in Hamburg statt. Viele der diesjährigen Teilnehmer waren laut Veranstalter nicht zum ersten Mal dabei.

Rund 1.000 Teilnehmer kommen durch

Rund 1.000 Teilnehmer erreichten bis zum Sonntagnachmittag das Ziel in Teufelsbrück, viele davon mit geschundenen und lädierten Füßen. "Ich habe 140.000 Schritte auf dem Schrittzähler", sagte ein Starter. Erfahrungsgemäß schaffen nach Veranstalterangaben nur rund jeder Dritte oder Vierte die gesamte Strecke - bei einem Marathon sind es 80 Prozent.

 

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 07.04.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal