Lkw-Unfälle in Hamburg: Mann stirbt, Mädchen schwer verletzt

Stand: 19.06.2024 16:41 Uhr

In Hamburg hat es am Dienstag innerhalb weniger Stunden zwei schwere Lkw-Unfälle gegeben.

In Winterhude geriet am Dienstagnachmittag ein etwa 70 Jahre alter Fußgänger an der Kreuzung nahe der U-Bahn-Haltestelle Hudtwalckerstraße unter den Anhänger eines Lastwagens und wurde überrollt. Der Mann starb noch am Unfallort. Die Identität des Toten ist noch unklar, weil er keine Papiere bei sich hatte. Er liegt nun zur Obduktion im Institut für Rechtsmedizin.

Notfallseelsorge kümmert sich um Augenzeugen

Notfallseelsorgende kümmerten sich um den 65 Jahre alten Lkw-Fahrer sowie um sechs Menschen, die den Unfall mitbekommen hatten. Die Unfallursache ist noch unklar. Ersten Erkenntnissen zufolge stand der Fahrer mit seinem Lkw-Gespann auf der Hudtwalckerstraße als erster an der roten Ampel und fuhr an, als diese auf Grünlicht umschaltete. Noch während der Lkw-Fahrer wartete, soll der Fußgänger die Hudtwalckerstraße aus Richtung Winterhuder Fährhaus kommend an nicht vorgesehener Stelle überquert haben. Dabei erfasste der Anhänger des anfahrenden Lkw den Mann.

Kirchwerder Landweg: Mädchen schwer verletzt

Ein weiterer Lkw-Unfall ereignete sich wenige Stunden später im Kirchwerder Landweg im Bezirk Bergedorf. Dort war nach Angaben der Polizei eine 14-Jährige als Mitfahrerin einer 13-Jährigen auf einem E-Scooter unterwegs, als die beiden Mädchen gleichzeitig mit einem Lastwagenfahrer rechts abbiegen wollten. Offenbar wechselte die 13-Jährige beim Abbiegen vom Radweg auf die Fahrbahn. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem Sattelschlepper und zu einem Sturz. Die 14-Jährige geriet dabei unter den Lkw des 52 Jahre alten Fahrers. Ihre Beine wurden überrollt, sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Die 13-Jährige wurde leicht verletzt und kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Erst am Montag hatte es einen schweren Unfall mit einem Lkw gegeben. Dabei war eine 44-jährige Radfahrerin auf dem Veddeler Damm von einem abbiegenden Lastwagen tödlich verletzt worden.

Weitere Informationen
Polizei untersucht Unfallstelle nach tödlichem Unfall zwischen Lkw und Radfahrerin in Hamburg. © Nonstop News

Radfahrerin stirbt nach Abbiegeunfall mit Lkw in Hamburg

Ein Lastwagen erfasste die 44-jährige Radfahrerin. Nach dem tödlichen Unfall auf dem Veddeler Damm sucht die Hamburger Polizei Zeugen. (17.06.2024) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.06.2024 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Fahrgäste warten am Hamburger Hauptbahnhof auf ihren Zug. (Archivfoto) © picture alliance / pressefoto_korb Foto: Micha Korb

Reiseverkehr in Hamburg: Heute wird es besonders voll

Egal ob mit Flieger, Zug oder Auto: Die Reise in den Urlaub kann heute wegen des Ferienbeginns zum Geduldsspiel werden. mehr