Abgesperrte Tische und Stühle stehen in Hamburg gestapelt vor einer Gastronomie. © picture-alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Längerer Lockdown: Gastronomen hoffen auf das Frühjahr

Stand: 08.01.2021 07:22 Uhr

Mit der Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns bleiben in Hamburg weiterhin Hotels leer und Restaurants geschlossen. Die Inhaber brauchen einen immer längeren Atem.

Im Januar ist nach den Weihnachtstagen traditionell weniger los in der Gastronomie. Dass sie noch gar nicht wieder öffnen dürfen, darauf haben sich viele Wirte aber schon eingestellt. Sie planen inzwischen eher für März oder April, wenn draußen mehr Geschäft möglich wird. Bis dahin könne die Branche mit Ach und Krach gerade noch so durchhalten, erklärte die Industrie-und Handelskammer bereits vor einigen Tagen.

Appell: Hilfen schnell auszahlen

Der Hotel- und Gaststättenverband wird nicht müde, die schnelle Auszahlung der angekündigten Hilfen einzufordern. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat mehr Tempo versprochen. Bislang gab es erst Abschläge der sogenannten Novemberhilfe.

Aufstockung für Geringverdiener gefordert

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert unterdessen für Geringverdiener in der Gastronomie und Hotellerie eine weitere Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf mindestens 90 Prozent des Netto-Lohns, mindestens aber 1.200 Euro. Den Servicekräften fehlt ein großer Teil ihres Einkommens, weil das Trinkgeld wegfällt.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-News-Ticker: Nord-Länderchefs begrüßen vorgezogenen Gipfel

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hält den Schritt angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen für richtig. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.01.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher begrüßt frühere Runde mit Merkel zu Corona-Lage

Bereits am Dienstag treffen sich die Regierungschefs der Länder mit Kanzlerin Merkel. Es geht wohl um Verschärfungen der Maßnahmen. mehr

Zahlreiche Menschen sind bei sonnigem Wetter am Anleger Teufelsbrück unterwegs. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

279 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Hamburg weiter gesunken. Es gab aber 17 weitere Todesfälle. mehr

Hamburger Polizisten stehen vor einer Shisha-Bar in Wandsbek. Sie hatte trotz der geltenden Corona-Auflagen geöffnet. © picture alliance/dpa/TeleNewsNetwork

Polizei löst Treffen in Keller von Hamburger Shisha-Bar auf

Im Keller einer Shisha-Bar in Hamburg-Wandsbek hatten sich insgesamt 18 Menschen versammelt. mehr

Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard im Hamburg Journal Intervier zur Corona-Impfung © NDR

Kitas im Lockdown geöffnet: "Es geht um die Kinder"

In Hamburg gibt es keine Vorgaben, wer Kinder im Lockdown in die Kitas bringen darf. Sozialsenatorin Leonhard verteidigt den Weg. mehr