Stand: 27.02.2019 19:04 Uhr

Justizpanne: Terrorhelfer erhielt 7.000 Euro

Bild vergrößern
Der in Hamburg verurteilte Terrorhelfer Motassadeq hat offenbar zu Unrecht Geld bekommen.

Bei der Abschiebung des Terrorhelfers Mounir el Motassadeq nach Marokko ist der Hamburger Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel offenbar eine Panne unterlaufen. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigte am Mittwoch Ermittlungen, weil dem 44-Jährigen bei seiner Haftentlassung von der Gefängnisverwaltung 7.000 Euro in bar von seinem Häftlingskonto ausgezahlt wurden, obwohl Zahlungen an ihn nach einer EU-Verordnung verboten gewesen seien. Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte zuerst darüber berichtet.

Gelder für Terrorhelfer eingefroren

Dem Bericht zufolge bekam Motassadeq am Morgen seiner Abschiebung am 15. Oktober 2018 die 7.000 Euro in bar ausgehändigt. Geld, das er während seiner Haftzeit als Lohn für die Arbeit im Gefängnis bekommen hat. Das Problem: Das Geld hätte nie ausgezahlt werden dürfen, da sämtliche Gelder von Personen mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida durch eine EU-Verordnung eingefroren sind.

Mitglied der sogenannten Hamburger Zelle

Motassadeq war Mitglied der sogenannten Hamburger Zelle um den Todespiloten Mohammed Atta, der 2001 eines der Flugzeuge in das World Trade Center in New York gesteuert hatte. Der Hamburger Gruppe gehörten noch zwei weitere der insgesamt vier Terrorpiloten und neben Motassadeq noch mindestens fünf Unterstützer an.

Das Hanseatische Oberlandesgericht hatte ihn wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 246 Fällen und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu 15 Jahren Haft verurteilt. Er wurde wenige Wochen vor dem Ende seiner regulären Haftzeit abgeschoben.

Weitere Informationen

Terrorhelfer Motassadeq nach Marokko abgeschoben

Nach 15 Jahren Haft in Hamburg ist der Terrorhelfer Mounir el Motassadeq abgeschoben worden. Er wurde aus dem Gefängnis in Fuhlsbüttel geholt und über Frankfurt in seine Heimat Marokko gebracht. (15.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.02.2019 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:32
Hamburg Journal
03:00
Hamburg Journal
01:46
Hamburg Journal