Stand: 13.06.2020 06:37 Uhr

Hamburgs Schulabschlussfeiern sollen trotz Corona stattfinden

Ties Rabe spricht auf einer Landespressekonferenz im Bürgermeistersaal im Rathaus. © dpa Foto: Christian Charisius
Grußworte, Reden und Zeugnisübergaben seien "gut zu organisieren und erwünscht", meint Schulsenator Rabe (SPD, Archivfoto).

Offizielle Partys und Bälle fallen in diesem Jahr aus, aber die offiziellen Schulabschlussfeiern sollen trotz der Corona-Krise in feierlichem Rahmen stattfinden: Das gab Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Dienstag bekannt. Abschlussfeiern mit Grußworten, Reden und Zeugnisübergaben seien mit den geltenden Hygienevorschriften "gut zu organisieren und erwünscht".

Rund 20.000 Hamburger Schüler gehen ab

Bis nächsten Mittwoch werden rund 16.000 Schüler und Schülerinnen die allgemeinbildenden Schulen in Hamburg verlassen. Rund 4.000 weitere schließen ihre Ausbildung an den Berufsbildenden Schulen ab.

Nach dem Verzicht auf auf Traditionen wie Motto-Tage oder privat veranstaltete Abschlussbälle sei es "der Schulbehörde und den Schulen ein wichtiges Anliegen, unter Einhaltung der Hygienebestimmungen an allen Schulen feierliche Abschlussveranstaltungen zu ermöglichen, an denen auch die Eltern der Schülerinnen und Schüler teilnehmen können", erklärte Rabe.

Keine Obergrenze, aber feste Abstände bei der Feiern

Für die Zahl der Veranstaltungsteilnehmer gebe es keine allgemeine Obergrenze. Die Zahl der Gäste sei aber so zu bemessen, dass 1,50 Meter Mindestabstand zwischen Angehörigen verschiedener Haushalte eingehalten werden können. Die Räume müssten zudem gut gelüftet sein. Auch könnten die Veranstaltungen draußen stattfinden.

Weitere Informationen
Ties Rabe.

Rabe: Regulärer Unterricht kommt nach den Ferien

Nach den Ferien sollen die Hamburger Schulen wieder regulär öffnen. Für die Grundschulen sei das sicher, sagte Schulsenator Rabe - bei den weiterführenden Schulen wahrscheinlich. (12.06.2020) mehr

Blick in eine Schulklasse, in der die Kinder weit auseinander sitzen. © picture alliance Foto: Christian Charisius

Rot-grüne Mehrheit in der Bürgerschaft für "Lernferien"

Trotz massiver Kritik von Gewerkschaft und Stadtteil-Schulleitungen ist die rot-grüne Mehrheit der Abgeordneten für die sogenannten Lernferien. Das Angebot sei allerdings freiwillig. (11.06.2020) mehr

Blick in eine Schulklasse, in der die Kinder weit auseinander sitzen. © picture alliance Foto: Christian Charisius

Streit über Schulunterricht in den Ferien

Der Plan der Hamburger Schulbehörde für sogenannte Lernferien stößt auf Protest. Wegen des Unterrichtsausfalls durch Corona sollen die Schulen während der Ferien zusätzlichen Unterricht organisieren. (10.06.2020) mehr

FAQs - Schulen

Wie geht es mit den Hamburger Schulen in Zeiten von Corona weiter? Dazu hat die Schulbehörde ein FAQ zusammengestellt. Dieses aktualisiert die Behörde unter folgendem Link. extern

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.06.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Abgeordneten verfolgen die Sitzung der Hamburgische Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona: Regierungserklärung in der Bürgerschaft mit Premiere

In der Bürgerschaft geht's am Mittwoch um die Corona-Krise. Der Bürgermeister wird die Regierungserklärung nicht allein abgeben. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

300 neue Corona-Fälle in Hamburg erfasst

Der Sieben-Tage-Wert klettert erstmals auf über 100. Die Infektionswege sind kaum noch nachzuvollziehen. mehr

Mehrere Personen begeben sich in einen Großraumrettungswagen der Feuerwehr. © CityNewsTV

Rahlstedt: Corona-Ausbruch in Flüchtlingsunterkunft

70 der fast 280 Bewohner wurden positiv getestet und werden jetzt verlegt. mehr

Landespressekonferenz zur Corona-Lage in Hamburg.

Hamburg will Corona-Hilfen verlängern

Der Senat fordert aber auch Unterstützung vom Bund bei der Verlängerung der Hilfen. mehr