Dominik Lorenzen im Interview bei NDR 90,3. © NDR Foto: Anna Rüter

Hamburgs Grünen-Fraktionschef Lorenzen für härteren Lockdown

Stand: 27.03.2021 10:04 Uhr

Die Zahl der Corona-Fälle steigt und steigt - auch in Hamburg. Deshalb müsse jetzt dringend etwas passieren, sagte der Co-Fraktionschef der Grünen, Dominik Lorenzen, im Gespräch mit NDR 90,3.

Der Politiker fordert einen sehr kurzen, aber dafür sehr harten Lockdown in Deutschland - und zwar möglichst sofort. Und dafür will er auch die Wirtschaft in die Pflicht nehmen. Alles, was nicht systemrelevant sei und alles, was sich kurzfristig stoppen lasse, solle auch für eine Woche komplett gestoppt werden. Die Produktionsbänder bei VW könnten zwar weiter laufen, aber in möglichst allen Büros sollte das Licht ausgehen, so Lorenzen.

Auch für den Einzelhandel könne er sich weitere Einschränkungen vorstellen: Ebenfalls für eine Woche sollten auch die Drogeriemärkte schließen - offen blieben dann nur die Supermärkte und Discounter. Ebenfalls für eine Woche sollten die Bürgerinnen und Bürger auch noch einmal auf alle privaten Kontakte verzichten. Und selbst Schulen und Kitas sollten an dem kurzen, harten Lockdown beteiligt werden, sagte der Fraktionschef der Grünen. Das sei aber der letzte, und nicht der erste Schritt. Es gehe darum, genau jetzt die dritte Welle der Corona-Pandemie zu brechen.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.03.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

St. Pauli deklassiert Würzburg und schielt nach oben

Der FC St. Pauli bleibt in der Rückrunde der Zweiten Liga das Maß aller Dinge. Was ist für die Kiezkicker noch möglich? mehr