Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg leeren eine Mülltonne in den elektrobetriebener Müllwagen. © dpa/Picture Alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburger Haushalte produzieren weniger Restmüll

Stand: 14.10.2021 08:35 Uhr

In Hamburger Haushalten wird immer weniger Restmüll produziert. Das ergab eine repräsentative Hausmüllanalyse für das Jahr 2020. Auftraggeber war die Stadtreinigung Hamburg.

Im Durchschnitt landen in einer Hamburger Mülltonne rund 202 Kilogramm Restmüll pro Kopf im Jahr. Das sind dreieinhalb Kilogramm weniger, als im Jahr zuvor. Die Hamburgerinnen und Hamburger werfen vor allem weniger Papier in die schwarze Tonne, dafür aber mehr Glas, Kunststoff und Metall.

Bestimmte Müllmengen nahmen in Lockdown-Phasen zu

Das führt die Stadtreinigung auf die Corona-Pandemie zurück. Viele Verpackungen, die zuvor noch in der Gastronomie oder in Betrieben angefallen seien, hätten während der Lockdown-Phasen im eigenen Haushalt entsprechend zugenommen.

NDR 90,3 Redakteurin Susanne Röhse. © NDR Foto: Arman Ahmadi
AUDIO: In Hamburger Haushalten wird immer weniger Restmüll produziert (1 Min)

Restmüll wird bewusster getrennt

Besonders gut haben die Hamburgerinnen und Hamburger sich inzwischen daran gewöhnt, den Bioabfall vom Restmüll zu trennen. Dessen Anteil sank um 14 Kilogramm im Vergleich zum Vorjahr und liegt jetzt bei noch knapp 84 Kilogramm pro Kopf und Jahr. Ziel der Stadtreinigung bleibt, dass die Abfallmenge weiter sinkt und noch mehr Wertstoffe getrennt und wieder verwertet werden können.

Weitere Informationen
Überfuellter Muelleimer in Hamburg. © picture alliance / Bildagentur-online / Ohde

Hamburger produzieren in Zeiten von Corona viel Müll

Die Bilanz der Stadtreinigung hat gezeigt, dass die Abfallmenge um 3,3 Prozent gestiegen ist. Biomüll sogar um 10 Prozent. (24.07.2021) mehr

Der Katamaran "Circular Explorer" liegt im Hamburger Sandtorhafen. Die Umweltorganisation "One Earth - One Ocean" hat ein solarbetriebenes Müllsammelschiff in Betrieb genommen. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Solarbetriebener Katamaran soll Müll sammeln

In Hamburg ist der Katamaran "Circular Explorer" getauft worden. Er soll im Meer Fischernetze und Plastikmüll einsammeln. (21.07.2021) mehr

Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg leeren eine Mülltonne in den elektrobetriebener Müllwagen. © dpa/Picture Alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg erhöht Gebühren für Müll und Wasser

Zum Jahreswechsel steigen einige Gebühren um wenige Prozent. Erstmals muss man auch für Tierrettungs-Einsätze zahlen. (02.12.2020) mehr

Anfang des 17. Jahrhunderts ziehen Sträflinge in Hamburg Abfallkarren. © Staatsarchiv Hamburg

Die Stadt, der Müll und der Schiet

Seit Jahrhunderten beschäftigt Städter ein Problem: Wohin mit dem Abfall? Früher kam der Schiet aufs Land. Eine kleine Geschichte der Hamburger Müllentsorgung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.10.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

HSV-Spieler bejubeln den Sieg gegen Nürnberg nach Elfmeterschießen. © IMAGO / Passion2Press

HSV gewinnt Pokal-Krimi in Nürnberg, aber verliert Leibold

Der HSV ist nach einem denkwürdigen Abend ins DFB-Pokal-Achtelfinale eingezogen. Tim Leibold verletzte sich wohl schwer. mehr