Mehrere Schilder mit der Aufschrift "Asbestfasern" warnen vor Asbest. © Daniel Bockwoldt/dpa Foto: dpa
Mehrere Schilder mit der Aufschrift "Asbestfasern" warnen vor Asbest. © Daniel Bockwoldt/dpa Foto: dpa
Mehrere Schilder mit der Aufschrift "Asbestfasern" warnen vor Asbest. © Daniel Bockwoldt/dpa Foto: dpa
AUDIO: IG BAU spricht Asbest-Warnung für Wohnhäuser aus (1 Min)

Gewerkschaft IG BAU warnt vor Asbest in Hamburgs Wohnhäusern

Stand: 14.11.2023 07:08 Uhr

Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor Asbest in Hamburgs Wohnhäusern. Nach Angaben der IG BAU könnten bis zu 550.000 Wohnungen betroffen sein. Gefahr bestehe aber erst bei Sanierungsarbeiten.

Die Nachricht der IG BAU klingt dramatisch. Sie warnt vor einer "Asbestwelle" und vor "Asbestfallen". Immerhin hat sie das Pestel-Institut mit einer Analyse beauftragt. Danach wurde Asbest von 1950 bis 1989 verbaut, vor allem in Putz und Zement und damit in Rohren, in Fassaden- und Dachteilen.

"Erst bei Sanierungsarbeiten wird es kritisch"

In den 40 Jahren wurden in Hamburg 140.000 Häuser gebaut mit 550.000 Wohnungen. Jede zweite könnte Asbest enthalten, der beim Einatmen krebserregend ist. Der Bezirkschef der IG BAU Hamburg, Achim Bartels, schwächt die Gefahr ab: "Erst bei Sanierungsarbeiten wird es kritisch. Dann kann Asbest freigesetzt und damit zu einem ernsten Problem werden", sagt er.

IG BAU fordert drei Maßnahmen

Er fordert drei Dinge: Erstens einen Schadstoff-Gebäudepass, zweitens den Schutz der Bauarbeiterinnen und Bauarbeiter durch Ganzkörperanzüge und FFP2-Masken und drittens Geld von der Stadt für Asbest-Sanierungen.

Weitere Informationen
Ein Warnschild über der Aufschrift "Asbest!". © picture alliance | CHROMORANGE Foto: Christian Ohde

Gewerkschaft IG BAU warnt vor Asbest auf Baustellen

In Hamburg sind den Angaben zufolge 140.000 Gebäude betroffen, bei denen im Fall einer Sanierung Asbest-Gefahr für Bauarbeiter und Handwerker besteht. (11.08.02023) mehr

Ein Wissenschaftler bei der Entnahme von Proben. © Screenshot
1 Min

Asbest: Industriegewerkschaft BAU warnt vor Lungenkrebswelle

Im Zuge von energetischen Sanierungen muss an vielen, der circa zwei Millionen belasteten Gebäude im Norden, gearbeitet werden. 1 Min

Eine Frau entnimmt in einer Wohnung eine Asbest-Probe. © NDR Foto: Johannes Koch

Asbest-Gefahr: 1,2 Millionen Wohnhäuser in Niedersachsen betroffen

Die IG BAU warnt vor dem krebserregenden Stoff. Gerade Heimwerker, die ihr Haus sanieren wollen, kennen die Gefahr oft nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.11.2023 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Fassade der Handelskammer Hamburg. © imageBROKER | Schoening

Hamburgs Unternehmen bemängeln bürokratische Hürden

Die Konjunkturumfrage der Handelskammer Hamburg zeigt: Die Bürokratie ist ein schwieriges Thema für die Unternehmen in der Stadt. mehr