Stand: 06.12.2019 06:36 Uhr

Erneut Verzögerungen bei der Elbvertiefung

Blick auf die Faultürme des Klärwerks Köhlbrandhöft auf dem Köhlbrand im Abendlicht © picture alliance / imageBROKER Foto: Justus de Cuveland
Das Rammen einer geplanten Spundwand könnte den Hochwasserschutz des Klärwerks Köhlbrandhöft gefährden.

Ein Teil der Elbvertiefung verzögert sich offenbar. Laut Hamburger Senat gibt es Probleme dabei, den Köhlbrand im Bereich des Klärwerks im Hafen auszubaggern. Konkret geht es um die sogenannte Köhlbrandkurve - den Bereich der Elbe, an dem sie sich in Norder- und Süderelbe teilt. Dort soll das Fahrwasser vertieft und unter Wasser eine Spundwand gerammt werden. Bei Untersuchungen habe man nun aber festgestellt, dass dann der Hochwasserschutz für das Klärwerk Köhlbrandhöft abrutschen könnte.

Verzögerungen beim Ausbau der Fahrrinne

Ein Risiko aber wolle man vermeiden, so der Senat auf eine Kleine Anfrage von FDP-Fraktionschef Michael Kruse. Deshalb soll ab dem kommenden Jahr zunächst das Ufer instand gesetzt werden. Erst im Verlauf des Jahres 2021 beginnt dann der Ausbau der Fahrrinne. Geplant war, dass die gesamte Elbvertiefung im Frühjahr 2021 fertig ist.

Videos
Stephan Heller zur Elbvertiefung. © NDR Foto: Screenshot
2 Min

Darum geht's: Elbvertiefung

Die erneute Elbvertiefung ist seit Jahren ein Zankapfel zwischen der Hafenwirtschaft und Umweltschützern. Doch warum ist sie überhaupt notwendig und was genau passiert da? 2 Min

Kritik von Hafenunternehmern und FDP

Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverbands Hafen Hamburg übt Kritik und stellte die Frage: "Ist die Hafenverwaltung HPA mit dem wichtigsten Infrastrukturprojekt überfordert?" Für Kruse macht Hamburgs Senat bei der Elbvertiefung eine sehr unglückliche Figur. Er sei im Gegensatz zum Bund offenbar nicht gut vorbereitet, so der FDP-Politiker.

Verzögerungen auch wegen Blindgängersuche

Erst im November hatte die Wirtschaftsbehörde von Verzögerungen bei der Elbvertiefung auf Hamburger Gebiet berichtet. Als Grund gab die Behörde ein neues Verfahren an, um nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg zu suchen. Der Rückstand sollte aber durch den Einsatz von mehr Baggerschiffen im neuen Jahr wieder aufgeholt werden.

Elbvertiefung - so ist die Fahrrinnenanpassung geplant

 

Weitere Informationen
Containerschiff im Hamburger Hafen © Hafen Hamburg Marketing e.V./ Hettchen

Was bringt die Elbvertiefung?

Damit die neuesten XXL-Containerschiffe den Hamburger Hafen unabhängig von der Tide erreichen können, wird die Elbe derzeit vertieft. Was passiert da genau - und wo drohen Gefahren? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.12.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, wie Finanzsenator Dressel erklärte. mehr

Ein schwarz-weißes Bild von einem Mann, der die Faust erhebt. © picture alliance/dpa Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Aktionstag in Hamburg gegen Gewalt an Frauen

Orangene Gebäude, rosa Tüten und eine Flagge am Rathaus: Am Tag gegen Gewalt an Frauen gibt es in Hamburg mehrere Aktionen. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung hängt über einer Christbaumkugel am Weihnachtsbaum. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Corona-Gipfel mit Merkel: Das sind die Vorschläge

Die Länder haben sich vor dem Treffen mit der Kanzlerin auf Regeln für die Feiertage geeinigt. Der Bund will schärfere Maßnahmen. Ein Überblick. mehr

Sperrung auf der Sievekingsallee nach einem schweren Autounfall. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Tödlicher Unfall auf Sievekingsallee: Urteile erwartet

Im Prozess um einen tödlichen Autounfall im Stadtteil Horn will das Hamburger Landgericht heute sein Urteil verkünden. mehr