Stand: 06.12.2019 19:19 Uhr

Eimsbüttel: Grüne und CDU wollen erneute Wahl von Husen

Katja Husen und Eimsbüttels Bezirksamtsleiter Kay Gätgens. © NDR Foto: Montage
Die Grüne Katja Husen wollte Bezirksamtsleiter Kay Gätgens eigentlich längst ablösen.

Nach dem gescheiterten Misstrauensvotum in Eimsbüttel wollen es Grüne und CDU erneut versuchen: Als Kandidatin für die Bezirksamtsleitung stellen sie in zwei Wochen wieder die frühere grüne Bürgerschaftsabgeordnete Katja Husen auf.

Husens Wahl war überraschend gescheitert

Ihre Wahl war Ende November überraschend gescheitert. Husen erhielt nicht die notwendigen 26 Stimmen, sondern eine weniger. Eigentlich kommt Grün-Schwarz auf 28 Abgeordnete, die alle anwesend waren. Drei Abgeordnete von CDU und Grünen hatten Husen also die Stimme verwehrt. Stattdessen ergab die Abstimmung in der Bezirksversammlung, dass Bezirksamtsleiter Kay Gätgens (SPD) im Amt bestätigt wurde - zumindest vorläufig.

CDU und Grüne wollen es erneut wagen

Eine Woche lang haben Grüne, CDU und Katja Husen nun überlegt, ob sie das Wagnis erneut eingehen. Denn es waren mindestens drei eigene Bezirks-Abgeordnete, die der Biologin die Stimme verweigerten. Zudem erhielt SPD-Bezirksamtsleiter Kay Gätgens hunderte Glückwünsche nach seiner überraschenden Bestätigung im Mißtrauensvotum.

Zweiter Versuch einer Abwahl am 19. Dezember

Nun erklären Eimsbüttels Grüne und Christdemokraten, sie wollten auch schwierige Situationen gemeinsam meistern. Lisa Kern, die grüne Bezirksfraktionschefin sagte, die Bezirkswahl im Mai sei ein Signal für einen Aufbruch gewesen - für eine Verkehrswende, für ökologischeres Bauen. Um das umzusetzen, schlage man erneut Katja Husen vor. Der CDU-Koalitionspartner Rüdiger Kuhn ergänzt, es falle schwer zu glauben, dass der alte Bezirksamtsleiter Gätgens gegen seine eigene Partei grün-schwarze Vorhaben durchsetzt. Am 19. Dezember gibt es den zweiten Versuch seiner Abwahl.

In der Bezirksversammlung haben Grüne und CDU, die sich nach der Bezirkswahl auf eine Koalition geeinigt hatten, eine knappe Mehrheit.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.12.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Toni Leistner, Jan Gyamerah und Khaled Narey (v.l.) sind enttäuscht. © Preiss/Witters/Pool/Witters Foto: LennartPreiss

HSV verliert in Heidenheim das Spiel und die Tabellenführung

Trotz 2:0-Führung musste der Hamburger SV die Heimreise ohne Punkte antreten. Es war das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. mehr

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Überfall auf Geldtransporter: Mann flieht mit 400.000 Euro

Der Täter hatte laut Polizei am Sonnabend gegen 7.20 Uhr in der Fußgängerzone in der Möllner Landstraße in Hamburg-Billstedt gewartet. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

104 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Am Sonntag vergangener Woche stieg die Zahl der Fälle noch um 172 gestiegen. Damit ist der Anstieg nicht mehr so stark. mehr

Ein Obdachloser sitzt auf einem Hotelbett © picture alliance/Daniel Reinhardt/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Wohnungslose in Hamburg: Während der kalten Monate ins Hotel

Ein Hamburger Kollektiv bringt obdachlose Menschen bis März in einem einfachen Hotel unter. Die Initiatoren sind gemeinnützige Organisationen. mehr