Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Hamburg erleichtert die Abschlussprüfungen an Schulen

Stand: 23.11.2021 18:48 Uhr

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) will Schülerinnen und Schüler wegen erschwerter Bedingungen während der Corona-Pandemie auch im kommenden Jahr die Abschlussprüfungen erleichtern.

Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern aller Schulformen hätten ergeben, dass "viele Schülerinnen und Schüler der aktuellen Abschlussjahrgänge aufgrund der monatelangen Schulschließungen Lernrückstände und Lernprobleme haben", sagte Rabe am Dienstag. Da sei es nur fair, die besondere Lernsituation zu berücksichtigen durch "moderate Erleichterungen" bei den Schulabschlussprüfungen im kommenden Frühjahr. Das betreffe den Ersten und Mittleren Schulabschluss sowie das Abitur.

Abschlussprüfungen beim Hauptschulabschluss entfallen

Konkret entfallen beim Ersten Schulabschluss die zusätzlichen Abschlussklausuren und die mündlichen Abschlussprüfungen. Das Abschlusszeugnis besteht dann aus den im Abschlussjahr erreichten normalen Noten in allen Fächern. Die durch den Wegfall der Prüfungen gewonnene Arbeitszeit soll zur Intensivierung des Unterrichts genutzt werden, um Lernrückstände aufzuarbeiten.

Weniger Prüfungen beim Realschulabschluss

Beim Mittleren Schulabschluss wird die Zahl der Prüfungen von sechs auf drei halbiert. Deren Noten bilden zusammen mit den normalen Noten aus dem Abschlussjahr das Abschlusszeugnis.

Erleichterungen beim Abitur

Beim Abitur werden die Themenbereiche etwas genauer eingegrenzt, sodass sich die Schülerinnen und Schüler gezielter vorbereiten können. Zudem bekommen alle Schüler und Schülerinnen in den Abiturklausuren 30 Minuten mehr Zeit. In Mathematik gibt es zudem eine Wahlmöglichkeit zwischen mehreren Aufgaben. Um Missverständnisse bei den Aufgaben zu vermeiden, bekommen die Abiturienten und Abiturientinnen darüber hinaus eine kurze Liste mit den wichtigsten Fachbegriffen. Auch sollen die Lehrkräfte die besondere Lage bei der Notenfindung berücksichtigen.

"Es gibt nichts geschenkt"

"Es gibt nichts geschenkt, aber dank der Anpassungen können sich die Schülerinnen und Schüler gezielter auf ihren Schulabschluss vorbereiten", sagte Rabe. Die Hamburger Elternkammer begrüßte im Gespräch mit NDR 90,3 die Vorgaben. Wer jetzt die Prüfungen ablegt, habe zwei Jahre unter Corona-Bedingungen lernen müssen, sagte Kammer-Sprecher Thomas Koester.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.11.2021 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Schule

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Ampel am Kaiser-Friedrich-Ufer in Eimsbüttel, bei der Fußgänger und Fahrradfahrer standardmäßig Grün haben. © NDR Foto: Karsten Sekund

Neue Ampelschaltung: Vorfahrt für Fußgänger und Radfahrer

An einer Ampel in Hamburg-Eimsbüttel müssen künftig Autofahrer auf Grün warten. Fußgänger und Radfahrer haben Vorrang. mehr