Stand: 29.07.2020 14:42 Uhr

Bezirksamt Hamburg-Mitte ist wieder geöffnet

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte ist am Mittwochmittag von Feuerwehrleuten geräumt worden. Im Keller des Bürogebäudes in der Caffamachereiher waren bei Wartungsarbeiten zwei Flüssigkeiten vermischt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Es handelte sich um Chemikalien, die für die Desinfektion der Klimaanlagen verwendet werden. Daraufhin seien die Behälter geschmolzen und giftige Dämpfe waren ausgetreten aus, so der Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde niemand.

Gebäude evakuiert

Das Bürogebäude wurde komplett geräumt. Rund 300 Menschen warteten vor der nahe gelegenen Laeiszhalle auf Entwarnung. Es musste noch geprüft werden, ob die Klimaanlage rechtzeitig abgeschaltet wurde oder ob doch giftige Dämpfe in einzelne Büros gelangt sind. Am Nachmittag konnten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren und das Bezirksamt wurde wieder geöffnet.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.07.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Hamburger Friseur Henry Riehl föhnt in seinem Salon in Barmbek einer Kundin die Haare. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt

Corona-Lockerung: Friseurläden in Hamburg dürfen wieder öffnen

Die Friseursalons waren seit Mitte Dezember geschlossen. Vor dem Besuch ist eine Terminvereinbarung erforderlich. mehr