Cornelia Schmidt-Hoffmann (SPD). © SPD Bergedorf

Bergedorf soll Bezirksamtschefin bekommen

Stand: 06.07.2021 12:45 Uhr

Bergedorf soll eine neue Bezirksamtsleitung bekommen. SPD, Grüne und FDP wollen im August Cornelia Schmidt-Hoffmann (SPD) wählen.

Mit Schmidt-Hoffmann stünde in drei von sieben Hamburger Bezirken eine Frau an der Spitze der Verwaltung. In Altona ist es die Stefanie von Berg (Grüne), in Harburg Sophie Fredenhagen (parteilos). Doch erst muss die Bezirksversammlung Bergedorf Ende August die Sozialdemokratin wählen.

Juristin aus Neuallermöhe

Zurzeit arbeitet die 57-jährige Juristin als Abteilungsleiterin in der Senatskanzlei. SPD, Grüne und FDP einigten sich auf sie, wie zuerst die "Bild"-Zeitung berichtete. Bergedorfs SPD-Kreisvorsitzender Paul Kleszcz erklärte: "Cornelia Schmidt-Hoffmann zeichnet aus, dass sie Führungskraft in der Verwaltung ist, in Bergedorf lebt, die örtlichen Probleme kennt und gut integrieren kann." Sie wohnt seit rund 20 Jahren in Neuallermöhe.

Die Opposition kritisierte, dass auf eine Ausschreibung verzichtet wurde. Noch-Bezirksamtsleiter Arne Dornquast (SPD) wechselt nach zehn Jahren in die Sozialbehörde.

Weitere Informationen
Das Bezirksamt in Bergedorf
3 Min

Ärger um Nachfolge von Bezirksamtsleiter in Bergedorf

Die SPD will bei der Neubesetzung auf eine öffentliche Ausschreibung verzichten. Das stößt auf Kritik. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.07.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Katharina Fegebank auf dem Gelände des NDR am Rothenbaum. © NDR Foto: Lisanne Drägert

Fegebank räumt Fehler der Grünen im Bundestagswahlkampf ein

"Es ist nicht alles gut und rund gelaufen", sagte Hamburgs Zweite Bürgermeisterin im Interview mit NDR 90,3 und dem Hamburg Journal. mehr