Stand: 19.05.2018 06:37 Uhr

Bahnhof Elbbrücken bekommt einen "Skywalk"

Der Bau der neuen U- und S-Bahnstation an den Hamburger Elbbrücken nimmt eine weitere Etappe. Ein gläsernes Verbindungsbauwerk - der sogenannte Skywalk - zwischen der U- und der S-Bahn-Haltestelle wird montiert. Wie die Hamburger Wirtschaftsbehörde mitteilte, ist für diese Arbeiten die Freihafenbrücke bis Dienstag früh (4 Uhr) voll gesperrt worden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, dieses Gebiet zu meiden. Der Einhub der Fußgängerbrücke, die per Elbschute zum Bahnhof gebracht wurde, begann in der Nacht zum Freitag. Während der nächtlichen Arbeiten wurde auch der Zugverkehr umgeleitet.

"Skywalk" hängt am Kran. © NDR Foto: Screenshot

Bahnhof Elbbrücken bekommt "Skywalk"

Hamburg Journal -

Am Pfingstwochenende ist die Freihafenelbbrücke im Hamburger Hafen gesperrt worden. Der Grund: Am neuen Bahnhof Elbbrücken wurde eine gläserne Fußgängerverbindung eingesetzt.

4,3 bei 23 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Polizei warnt vor Staus

20.000 Autos und Lastwagen passieren täglich die Freihafenelbbrücke. Bis Dienstag müssen sie sich Umleitungen suchen. Und das trotz der Bauarbeiten auf der Autobahn 1. Die Hamburger Polizei warnt vor erheblichen Staus im Hafen.

"Skywalk" in neun Metern Höhe

Die Freihafenelbbrücke ist die Parallel-Achse zu den Elbbrücken, also der Verbindung zur A 255. Über das lange Pfingstwochenende ist sie durch zwei Schwerlastkräne blockiert. Ihre knifflige Aufgabe: Sie müssen die 65 Meter lange Fußgängerbrücke einhängen. Dieser "Skywalk" aus Stahl und Glas verbindet die künftige U-Bahn-Station Elbbrücken mit der gleichnamigen S-Bahn-Station. Neun Meter über der Straße Freihafenelbbrücke und über den Fernbahngleisen nach Hannover und Bremen können Fahrgäste dann ab Dezember zwischen den Bahnhöfen wechseln.

Start für Haltestelle im Dezember

Die Haltestelle Elbbrücken soll zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember erstmals von U- und S-Bahn angefahren werden. Das Projekt "U4-Verlängerung zu den Elbbrücken" sollte ursprünglich insgesamt rund 180 Millionen Euro kosten. Davon werden laut Hochbahn aber wohl nur 160 Millionen gebraucht.

U-Bahn-Station Elbbrücken nimmt Formen an

Weitere Informationen

U-Bahnhof Elbbrücken: Start im Dezember

An der neuen U-Bahn-Station Elbbrücken sollen zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember die ersten Fahrgäste ein- und aussteigen. Bisher ist der Bau voll im Zeit- und Kostenplan. (31.03.2018) mehr

U-Bahnhof Elbbrücken: Glasdach wird fertig

Das Dach der neuen U-Bahn-Haltestelle "Elbbrücken" ist bald komplett. Die letzten der 1.200 Glasplatten werden verlegt. Ende 2018 soll die Endhaltestelle der U4 fertig sein. (05.11.2017) mehr

Elbbrücken - Hochhausviertel im Osten der Hafencity

Ein 235 Meter aufragendes Hochhaus, ein zentraler Platz sowie Anschluss an U- und S-Bahn: In der östlichen Hafencity soll ein urban geprägtes Geschäftsviertel entstehen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.05.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:28
Hamburg Journal

Tschentscher gibt Regierungserklärung ab

17.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:45
Hamburg Journal

Soko "Fahrrad" ermittelt in Rothenburgsort

17.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal

Hamburg Boat Show beginnt

17.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal