Welt der Musik

So anders und doch so nah. Ton Koopman und Tochter Marieke

Sonntag, 15. August 2021, 18:00 bis 19:00 Uhr

Ton Koopman ist fraglos einer der weltweit gefragtesten und renommiertesten Spezialisten für die sogenannte Alte Musik. Seit Jahrzehnten forscht er in Archiven, probiert, entdeckt und führt (auch) bislang Unbekanntes auf.

Der Dirigent Ton Koopman im Porträt. © Insa Hagemann/ laif Foto: Insa Hagemann/ laif
Ton Koopman ist ein Pionier der Alte-Musik-Bewegung und gründete im Alter von 25 Jahren sein erstes Barockorchester.
Buxtehude komplett

So brillierte er mit der Einspielung des Gesamtwerkes von Dietrich Buxtehude und leistete auch hier einen großartigen Beitrag zur lebendigen Musikgeschichte.

Sämtliche Kantaten von J. S. Bach

Sein vielleicht bekanntestes Projekt ist die Gesamt-Einspielung der Kantaten von Johann Sebastian Bach mit Amsterdamer Barockorchester und Chor. Mit den umfangreichen Einspielungen der Werke D. Buxtehudes und J. S. Bachs entstanden qualitativ wie quantitativ Dokumentationen, die ihresgleichen suchen.

Marieke auf den Spuren von Vater und Großvater 

Vielleicht hatte Ton Koopmans Tochter Marieke kaum eine andere Chance, als auch Musikerin zu werden. Doch ihr wurden die barocken Ausdrucksmöglichkeiten bald zu eng. So sprang sie eine Generation weiter zurück und knüpfte musikalisch an ihren Großvater Fréderikus an, der als Schlagzeuger in Swingbands spielte. Heute ist sie eine vielbeachtete Jazzmusikerin und hat ihre erste CD präsentiert. Bringt das Dissonanzen zwischen Tochter und Vater? Mitnichten! In der Welt der Musik erleben Sie Ton und Marieke Koopman im freundschaftlichen musikalischen Fachgespräch mit größter menschlicher Nähe.

Eine Sendung von Ludwig Hartmann.

 

Weitere Informationen
Zwei Musiker im Senegal spielen Kora (links) und Djembe (rechts) im Gegenlicht vor untergehender Sonne. © picture-alliance / dpa

Welt der Musik

Hochkarätige Künstler sind regelmäßig hautnah zu erleben. mehr