NDR Radiophilharmonie

Lebenslust, Liebestod und ein offenes Ende

Donnerstag, 04. März 2021, 20:00 bis 22:00 Uhr

Chefdirigent Andrew Manze dirigierend © NDR Foto: Micha Neugebauer
Andrew Manze © NDR / Nikolaj Lund Foto: Nikolaj Lund
Andrew Manze dirigiert die NDR Radiophilharmonie in Hannover.

Sie sei eine "großartige Pianistin mit allen Qualitäten: einer hervorragenden Technik, ernsthaftem und hingebungsvollem musikalischen Können und einem sehr großen Repertoire", lobte Martha Argerich ihre junge Kollegin Shin-Heae Kang. Im Neujahrskonzert 2020 der NDR Radiophilharmonie traten die beiden Pianistinnen gemeinsam im Kuppelsaal in Hannover auf. Nun ist die Deutsch-Koreanerin solistisch im Radiokonzert auf NDR Kultur mit Ravels fulminantem G-Dur-Klavierkonzert zu hören.

Musikalische Lebenslust: Ravels G-Dur-Klavierkonzert

Ein Peitschenknall und auf ins pralle Leben. Das Konzert, komponiert 1929, beginnt wie ein Ritt durch eine Zirkusmanege. Da klingt viel Jazz an - Gershwin lässt grüßen - und ebenso Melodien aus der baskischen und spanischen Volksmusik. Als Kontrast dazu entwickelt sich der zweite Satz aus einer Melodie, die bewusst an Mozarts Klarinettenquintett erinnern soll - das schönste Stück, das er geschrieben habe, wie Ravel fand. Das Finale spielt sich wieder ganz in der Zirkusmanege ab: ein schrilles Klangfarbenspektakel und pure musikalische Lebenslust.

Klangintensive Dramatik: "Pelléas et Mélisande" von Sibelius

Eröffnet wird das Konzertprogramm mit der Suite "Pelléas et Mélisande" von Jean Sibelius - trotz seiner kleinen Orchesterbesetzung ein besonders farbenreiches und ausdrucksstarkes Werk. Sibelius komponierte  die Bühnenmusik 1905 passend zur finnischen Erstaufführung von Maeterlincks Drama "Pelléas et Mélisande". Erzählt wird darin die Geschichte einer jungen Frau, die sich zum Bruder ihres Ehemanns hingezogen fühlt. Eine verbotene Liebe, die tödlich endet.

Schuberts geheimnisvolle "Unvollendete"

Das Konzert der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Andrew Manze ist zwar nach zwei Stunden vorbei, doch es hat kein richtiges Ende: dank Franz Schuberts berühmter "unvollendeter" Sinfonie. Sie besteht nur aus zwei Sätzen - was bis heute Rätsel aufgibt, denn die Norm der Wiener Klassik sah für diese Gattung vier Sätze vor. Sollte da nicht noch etwas folgen? Oder betrachtete Schubert seine Siebte als abgeschlossenes sinfonisches Experiment? Die Antwort darauf wird für immer sein Geheimnis bleiben.

Das Programm

Jean Sibelius
Pelléas et Mélisande, Suite op. 46
Maurice Ravel
Klavierkonzert G-Dur
Franz Schubert
Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 "Unvollendete"

Shin-Heae Kang Klavier
NDR Radiophilharmonie
Ltg.: Andrew Manze

Live aus dem Großen Sendesaal des NDR in Hannover

Weitere Informationen
Mikrofon im NDR Kultur Sendestudio © NDR.de Foto: Mathias Heller

NDR Kultur Livestream

Hier hören Sie jederzeit das aktuelle Programm von NDR Kultur. Audio-Stream

Weitere Informationen
Die NDR Radiophilharmonie und Chefdirigent Andrew Manze © NDR Foto: Axel Herzig

NDR Radiophilharmonie

Konzerte der NDR Radiophilharmonie mit Chefdirigent Andrew Manze oder renommierten Gastdirigenten sendet NDR Kultur alle 14 Tage freitags - live oder als Aufzeichnung. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

Konzertplayer

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr