NDR Kultur à la carte

Studiogast: Jens Söring

Freitag, 24. September 2021, 13:00 bis 14:00 Uhr

Jens Söring © picture alliance/dpa | Horst Galuschka
In seinem Buch "Rückkehr ins Leben" erzählt Jens Söring über seinen Kampf zurück ins Leben.

Mehr als die Hälfte seines Lebens hat Jens Söring hinter Gittern verbracht. 1990 wurde der deutsche Diplomatensohn von einem amerikanischen Gericht zu zweimal lebenslanger Haft verurteilt. Er war für schuldig befunden worden, als 19-Jähriger die Eltern seiner damaligen Freundin ermordet zu haben. Der Fall polarisiert bis heute. Vor zwei Jahren kam Söring auf Bewährung frei und wurde nach Deutschland abgeschoben. In die USA darf er seitdem nicht mehr einreisen. Die amerikanische Justiz ist nach wie vor von seiner Schuld überzeugt.

"Rückkehr ins Leben": Jens Sörings erstes Jahr in Freiheit

Nun hat Jens Söring ein neues Buch vorgelegt mit dem Titel "Rückkehr ins Leben". Darin schildert er sein erstes Jahr in Freiheit. Was hat er erlebt in den 33 Jahren seiner Haft? Welche innere Entwicklung hat Söring durchlaufen? Und warum sucht er immer noch die Öffentlichkeit? Darüber berichtet er live in der Sendung NDR Kultur à la carte.

Das Gespräch führt Martina Kothe

Weitere Informationen
Podcast NDR Kultur Klassik à la carte Mediathekbild © image 100

NDR Kultur à la carte

In der Sendung "NDR Kultur à la carte" kommen Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben. Die Gäste stellen sich nicht nur den Fragen, sie bringen auch ihre Lieblingsmusik mit. mehr

Weitere Informationen
Podcast-Cover "Das Versprechen". © NDR Radiokunst

Das Versprechen

33 Jahre saß der Deutsche Jens Söring im US-Knast. Gemeinsam mit seiner großen Liebe soll er, damals 18, ihre Eltern brutal ermordet haben. Jetzt wurde Jens Söring aus der Haft entlassen. mehr

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste