NDR Kultur à la carte

Studiogast: Florian Boesch

Freitag, 29. Oktober 2021, 13:00 bis 14:00 Uhr

Der Bassbariton Florian Boesch © picture alliance / Geisler-Fotopress | Clemens Niehaus/Geisler-Fotopress
Der Bassbariton Florian Boesch © picture alliance / Geisler-Fotopress | Clemens Niehaus/Geisler-Fotopress
Florian Boesch ist österreichischer Bassbariton, Gesangspädagoge und Opernsänger.

In dieser Saison präsentiert Florian Boesch fünf fein ausgearbeitete Programmskizzen in der Elbphilharmonie. So lässt sich am Ende ein Porträt des vielseitigen Künstlers zusammensetzen. Die Gattung Lied darf dabei nicht fehlen, steht diese doch im Zentrum seines künstlerischen Schaffens.

Florian Boesch in Hamburg

Florian Boesch zählt zu den großen Liedinterpreten unserer Zeit mit Auftritten u.a. im Wiener Musikverein, der Londoner Wigmore Hall, Carnegie Hall und Concertgebouw Amsterdam. In Hamburg stellt er die intime Gattung Lied gleich zweimal ins Zentrum. Darüber hinaus ist er zweimal in der Gattung Oratorium zu erleben, unter anderem in Robert Schumanns opulentem Werk "Das Paradies und die Peri". Außerdem stehen mit der Sopranistin Anna Prohaska Bach-Kantaten auf dem Programm.

Gesangsunterricht von der Großmutter

1971 wurde Florian Boesch in Saarbrücken geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Produktdesign. Ersten Gesangsunterricht erhielt er von seiner Großmutter, der Kammersängerin, Ruthilde Boesch. Besonders die intensive Zusammenarbeit mit Nikolaus Harnoncourt hat ihn geprägt. Bei NDR Kultur à la carte berichtet Boesch von seinen aktuellen Projekten.

Das Gespräch führte Beate Scheibe.

 

Weitere Informationen
Podcast NDR Kultur Klassik à la carte Mediathekbild © image 100

NDR Kultur à la carte

In der Sendung "NDR Kultur à la carte" kommen Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben. Die Gäste stellen sich nicht nur den Fragen, sie bringen auch ihre Lieblingsmusik mit. mehr

NDR Kultur Livestream

NDR Kultur à la carte

13:00 - 14:00 Uhr
Live hörenTitelliste