Stand: 28.11.2018 11:00 Uhr

Mehr als 140 Konzerte bei Festspielen MV 2019

von Axel Seitz
Bild vergrößern
Die niederländische Cellistin Harriet Krijgh ist die Preisträgerin der Sommers 2019.

Amsterdam in Schwerin, Wien im Schlosspark Bothmer, San Francisco in Ulrichshusen: Die internationale Klassikszene kommt nach Mecklenburg-Vorpommern, denn die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern werden im Sommer 2019 wieder sehr international. Das am Mittwoch in Schwerin vorgestellte Programm umfasst mehr als 140 Konzerte an fast 80 Spielstätten zwischen dem 15. Juni und dem 15. September. Der Kartenvorverkauf startet am 29. November.

Cellistin Harriet Krijgh ist Preisträgerin des Sommers

Die Festspiele 2019 werden vor allem von der niederländischen Cellistin Harriet Krijgh als Preisträgerin des Sommers geprägt. Rund 20 Konzerte gibt die 27-Jährige unter anderem in Heiligendamm, Loitz und Zarrentin. Einen Konzertort kann Harriet Krijgh allerdings noch nicht besichtigen, denn für ihren Auftritt im Rahmen der Reihe "Stars im Dorf" am 12. Juli konnten sich Orte bewerben, allerdings entscheidet erst im Januar eine Jury darüber, welche Gemeinde mit ihrem Angebot überzeugen konnte.

Ein ganzes Wochenende lang wird die Cellistin ihre Heimat in Schwerin präsentieren - beim "Amsterdam-Wochenende" gibt es am 6. und 7. Juli Konzerte im Museum, im Theater und in der Schelfkirche.

Schloss Bothmer: "Wiener Nacht" mit Klarinettist Matthias Schorn

Bild vergrößern
Mit neuen Formaten will Intendant Fein (rechts) im kommenden Sommer speziell junge Zuschauer gewinnen. Jazzcellist Stephan Braun spielt beim "Detect Classic Festival".

Zu den vielen Preisträgern der Festspiele, die immer wieder nach Mecklenburg-Vorpommern zurückkehren, gehört der Klarinettist Matthias Schorn. Gemeinsam mit Harriet Krijgh und dem ORF-Radio-Symphonieorchester Wien gestaltet Schorn am 17. August eine "Wiener Nacht" im Park von Schloss Bothmer. Und zugleich feiert der Österreicher Jubiläum, denn im kommenden Jahr besteht sein "Faltenradio" zehn Jahre. Die vier Musiker dieses Weltmusikensembles treten im Juni unter anderem im Kornspeicher Landsdorf, im Schlosspark Schwiessel und beim Fahrradkonzert in Schwerin auf.

Daniel Hope bringt Orchester aus San Francisco mit

Und auch der erste Preisträger in Residence - 2006 war Daniel Hope der Auftaktkünstler für dieses Konzertformat - gestaltet das Festivalprogramm 2019 in besonderer Weise. Der Violinist bringt im Juni mit dem New Century Chamber Orchestra San Francisco als musikalischer Leiter sein neues Orchester von Kalifornien unter anderem nach Ulrichshusen und Stolpe bei Anklam.

Kleines Jubiläum: Die fünfte Ausgabe der Reihe "Unerhörte Orte"

Bild vergrößern
Die Bootswerft Freest war 2018 ein Ort der Reihe "Unerhörte Orte"

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern feiern im kommenden Jahr ein kleines Jubiläum, denn zum fünften Mal gibt es die Reihe "Unerhörte Orte", in denen bisher Industriestandorte, eine Werft und eine Strandkorbmanufaktur, eine Produktions- und Flugzeughalle und sogar ein Wald zum Konzertsaal wurden. 2019 wollen die Organisatoren beweisen, dass sich das Paketzentrum der Deutschen Post in Neustrelitz (14. Juli), die Straßenbahnwerkstatt des Schweriner Nahverkehrs (27. Juli), die Turbinenhalle des ehemaligen Kernkraftwerks Lubmin (8. September) sowie die Werkhalle eines Herstellers für Flugzeugsitze in Schwerin (14. September) durchaus als Aufführungsorte für klassische- sowie Filmmusik anbieten.

Auch Bewährtes ist dabei

Das Programm setzt auch 2019 auf Bewährtes. Dazu zählt das Format "2 x Hören. Zeit zum Zuhören", bei dem Anfang August in Ulrichshusen ein und dasselbe Werk zweimal gespielt und unterschiedlich interpretiert wird. Im September erklingt an drei Tagen auf Rügen die "Inselmusik", wenn mehrere Streichquartette zwischen Binz und Sellin, Bergen und Putbus auftreten. Erstmals auf dem Programm stehen die "Vorpommern-Tage" - eine dreitätige Konzertreise Anfang Juli von der Insel Usedom bis zur Eisengießerei Torgelow. In der Reihe "Weltstars in Redefin" gastiert Ende Juli erstmals bei den Festspielen das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter seinem Chefdirigenten Mariss Jansons.

Götz Alsmann, Katja Riemann, Nils Landgren und weitere treten auf

Darüber hinaus werden im kommenden Sommer in Mecklenburg-Vorpommern neben vielen anderen diese Künstler erwartet: Götz Alsmann und Thomas Quasthoff mit der SWR-Bigband im Schlosspark Fleesensee, Katja Riemann zum 120. Zoo-Geburtstag in Rostock, Daniel Müller-Schott mit dem Australian Youth Orchestra in Ulrichshusen, Iveta Apkalna in Neubrandeburg, Gustav Peter Wöhler und Nils Landgren in Rostock, der Dresdner Kreuzchor in Bergen, Greifswald und Anklam.

Eröffnung am 15. Juni in Wismar mit NDR Elbphilharmonie Orchester

Bild vergrößern
Das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Krzysztof Urbański wird die Festspiele 2019 eröffnen.

Eröffnet werden die Festspiele 2019 am 15. Juni in der Wismarer St. Georgen-Kirche traditionell mit einer Festspielouvertüre für Cello und Chor - mit Harriet Krijgh und dem Jugendkammerchor des Musikgymnasiums Schwerin sowie dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter Krzysztof Urbański. Nach drei Monaten setzt dann am 15. September in Neubrandenburg Harriet Krijgh auch den Schlusspunkt, die niederländische Preisträgerin des Festspielsommers 2019 wird dann von der NDR Radiophilharmonie unter Andrew Manze begleitet.

Weitere Informationen
NDR Elbphilharmonie Orchester

Eröffnung Festspiele MV 2019

15.06.2019 18:00 Uhr
NDR Elbphilharmonie Orchester

Durchweg russisch erklingt das Eröffnungskonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2019. Mit Starpianistin Anna Vinnitskaya besucht das NDR Elbphilharmonie Orchester Wismar. mehr

Festspiele MV: Stars suchen ein Konzert-Dorf

28.09.2018 19:00 Uhr

Cellistin Harriet Krijgh wird 2019 bei den Festspielen MV auftreten, nur wo, ist noch nicht klar. Bei der Aktion "Stars im Dorf" können sich Gemeinden als Spielort bewerben. mehr

Festspiele MV: Orte zum Klingen bringen

Mehr als 140 Veranstaltungen, viele Stars und ein spannendes Programm präsentieren die Festspiele MV 2019. Preisträgerin in Residence ist die Cellistin Harriet Krijgh. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 28.11.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Kultur

05:01
NDR Info

Van Morrison - Got To Go Where The Love Is

13.12.2018 23:05 Uhr
NDR Info
03:12
Nordmagazin

Luxushotel in Karlshagen auf Usedom geplant

13.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
08:04
NDR Kultur

Neuer Umgang mit Kolonialgeschichte gefordert

13.12.2018 19:00 Uhr
NDR Kultur