Fotograf Thomas Hoepker stellt in Greifswald aus

Stand: 05.10.2020 18:13 Uhr

Die Galerie STP in Greifswald zeigt Fotografien von Thomas Hoepker. Der gebürtige Münchener war einer der ersten westdeutschen Fotografen, die die Erlaubnis bekamen, in der DDR zu fotografieren.

von Juliane Voigt

Ein Kleinkind im Kinderwagen, mit Schnuller im Gesicht, abgestellt vor einem Laden. Der Junge guckt erstaunt in die Kamera - an einem Tag in Greifswald vor ungefähr 40 Jahren. Seit Freitag sind frühe Bilder des berühmten Fotografen Thomas Hoepker an verschiedenen Orten in Greifswald zu sehen.

"Was mich fasziniert ist dieser besondere Blick, das Unverklärte, einfach aufgenommene Alltagssituationen die sich uns gar nicht erschlossen haben, dieser Blick für das ganze Einfache", sagt Galerist Peter Konschake, der die Ausstellung in der Galerie STP kuratiert hat.

Ein gutes Foto braucht Zeit

Thomas Hoepker fotografierte vor knapp 50 Jahren für die Reportagen seiner damaligen Frau Eva Windmöller, Star-Autorin der Zeitschrift "Stern" und von 1974 an erste offiziell akkreditierte West-Journalistin in der DDR. Sie schrieb Alltags- und Politreportagen. "Man kann als Fotograf spazieren gehen und geht durch Städte oder auch mal aufs Land, guckt, meist ist es langweilig und plötzlich dreht man sich um und dann kommt irgendwas", sagt Thomas Hoepker. Er habe sich immer gefragt: "In so einem Land leben, möchte man das haben?"

Thomas Hoepker ist 83 Jahre alt, lebt seit fast vierzig Jahren in New York und kann sich an vieles nicht mehr gut erinnern. Seine jetzige Frau, die Filmemacherin Christine Kruchen, hilft ihm. Ein Schwarz-Weiß-Foto zeigt Kinder, die sich neben einer Pumpe mit einem Eimer voller Wasser übergießen - Sommerdusche. "Thomas hatte damals wirklich viel Zeit, durch die Städte zu laufen und sie auf sich wirken zu lassen", sagt Kruchen.

Weitere Informationen
"Yellow Stone" © VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Foto: Jörg von Bruchhausen

"Von Ost nach Ost": Leiko Ikemura stellt in Rostock aus

Die Japanerin Leiko Ikemura verbindet in der Ausstellung "Von Ost nach West" osteuropäische mit ostasiatischer Kunst. mehr

Stasi-Akten halfen bei der Archivierung der Fotos

Jetzt haben sie gemeinsam in New York sein Archiv durchgesehen. Das Schweriner Schloss in der Abenddämmerung - noch in Schwarz-Weiß. Irgendwann ist Hoepker auf Farbfotografie umgestiegen. Zu sehen sind nun brav gekämmte, bunte ABC-Schützen, ein Junge lehnt in Hochwasserhosen an einer gelb-bröckelnden Fassade. Immer wieder zeigen die Fotos auch leere Schaufenster mit SED-Parolen.

"Als wir vor ungefähr zehn Jahren die Stasi-Akten bekommen haben, hast Du Dich nur lustig drüber gemacht", sagt Kruchen zu Hoepker. "Du hast gesagt: 'Danke Stasi, jetzt weiß ich endlich, wo das Bild entstanden ist.'"

Weitere Informationen
Fliege in Makroaufnahme. © NDR Foto: Screenshot/NDR

Fotografie: Die wunderbare Welt der Insekten

Jens Kählert fotografiert Insekten - und das schon seit mehr als 40 Jahren. Die detailreichen Aufnahmen macht der Fotograf mit Hilfe einer speziellen Technik. mehr

Thomas Hoepker: Fotografien wie beiläufige Schnappschüsse

Sein Blick auf dieses Land wirkt unvoreingenommen, seine Fotografien wirken nicht inszeniert. Noch immer hängt an seiner Schulter eine große Leica-Kamera. Damals war er mit kleinen Fotoapparaten unterwegs. Wenn Hoepker jemanden auf der Straße fotografiert, macht er es noch immer beiläufig, sodass dieser es gar nicht bemerkt. "Ich möchte doch nicht, dass die sagen, 'Lassen Sie den Quatsch'."

So sind alle, auch seine berühmtesten Fotos entstanden. Die Serien mit Mohammed Ali. Oder die Schnappschüsse von unbeteiligt wirkenden Jugendlichen vor dem brennenden Word Trade Center in New York, wohin Thomas Hoepker vor 40 Jahren auswanderte. Die Fotos aus Mecklenburg-Vorpommern sind jetzt zum ersten Mal in Greifswald zu sehen.

Fotograf Thomas Hoepker stellt in Greifswald aus

Thomas Hoepker hatte in den 70er-Jahren als einer der ersten westdeutschen Fotografen die Erlaubnis, in der DDR zu fotografieren.

Datum:
Ort:
Galerie STP
Mühlenstraße 20
17489  Greifswald
Telefon:
(03834) 883 02 23
E-Mail:
info@galerie-stp.de
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 11 bis 14 Uhr
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 05.10.2020 | 19:00 Uhr

Fotografie von Thomas Hoepker: Eine Frau geht eine Straße entlang.
3 Min

Thomas Hoepkers Fotos zeigen das Leben hinter der Mauer

Für eine Ausstellung in Greifswald hat der Fotograf hunderte alte Aufnahmen seines Archivs durchforstet. 3 Min