Visite

Dienstag, 25. Mai 2021, 20:15 bis 21:15 Uhr
Freitag, 28. Mai 2021, 06:20 bis 07:20 Uhr

 

Weitere Informationen
Meerrettich liegt neben einer Küchenreibe © Colourbox Foto: Jiri Hera

Meerrettich: Senföle helfen gegen Erkältungen und Schmerzen

Senfölglykosid als sekundärer Pflanzenstoff macht Meerrettich so gesund, dass er zur Heilpflanze 2021 gekürt wurde. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona: Wie wirkt die Impfung?

Wie wirkt die Impfung gegen das Coronavirus und welche Impfreaktionen und Nebenwirkungen gibt es? mehr

Ein Mann liegt regungslos auf dem Boden. © Colourbox

Plötzliche Ohnmacht: Synkope ist nicht immer harmlos

In einigen Fällen kann eine schwere Krankheit die Ursache der Ohnmacht sein, zum Beispiel eine Störung der Herzfunktion. mehr

Illustration zeigt den Aufbau einer Zelle. © picture-alliance / OKAPIA KG Germany Foto: Carl-W. Röhrig

Mitochondrien: Kraftwerke und Kläranlagen der Zellen

Göttinger Wissenschaftler machen den Aufbau und die Arbeit der Mitochondrien mit einem Super-Mikroskop sichtbar. mehr

Ein Mann hält sich den unteren Rücken. © colourbox

Rückenschmerzen: Neurostimulator aktiviert kleine Muskeln

Ein Muskelschrittmacher könnte Betroffenen helfen, die trotz guter Schmerz- und Trainingstherapie unter starken Schmerzen leiden. mehr

Rote Plättchen schweben in einem dunklen Raum. © colourbox

Plasmozytom: Krebs im Knochenmark

Bei der Krebserkrankung Plasmozytom vermehren sich unkontrolliert Plasmazellen im Knochenmark. Auch andere Organe können geschädigt werden. mehr

Chronische Rückenschmerzen: Neurostimulator aktiviert geschwächte Muskeln

Wer unter quälenden Kreuzschmerzen leidet, denkt meist zunächst, dass die Bandscheiben oder der Knochenapparat Ursache sind. Dabei steckt bei vielen Menschen eine Muskelschwäche dahinter. Die Funktion der kleinen tiefliegenden Rückenmuskeln ist gestört, die Wirbelsäule wird nicht mehr ausreichend stabilisiert. Die Folge: chronische Schmerzen. Die Therapie ist eine Herausforderung, denn die kleinen Rückenmuskeln lassen sich nicht willkürlich ansteuern und trainieren. Einem Teil der Betroffenen kann mit der richtigen Krankengymnastik geholfen werden, die Behandlung schlägt aber nicht bei allen an. Für sie gibt es nun einen neuen Ansatz: Ein neuromuskulärer Stimulator kann die geschwächte Muskulatur gezielt aktivieren.

Ohnmachten: Stets die Ursache abklären

Es passiert nach dem Aufstehen, bei schnellen Bewegungen oder urplötzlich auf dem Weg zur Arbeit. Man verliert für kurze Zeit das Bewusstsein und sackt unkontrolliert in sich zusammen. Knapp die Hälfte aller Deutschen hat schon einmal eine solche Ohnmacht erlebt, meist ist sie harmlos. Bei rund 20 Prozent der Betroffenen allerdings steckt hinter einer solchen Synkope eine ernsthafte Krankheit. Und: Eine plötzliche Ohnmacht birgt immer auch eine Verletzungsgefahr. Deshalb sollte bei Ohnmachtsanfällen immer die Ursache abgeklärt werden.

Ihre Fragen: Rückenschmerzen, Ohnmachten

Haben Sie Fragen zu den Themen Rückenschmerzen und Ohnmachten? Schicken Sie unserer Moderatorin Ihre Frage per E-Mail (Formular am Ende dieser Seite) oder rufen Sie uns an: Tel. (08000) 11 77 44. Der Anruf ist kostenfrei.

Die wichtigsten Fragen werden ausgewählt und während der Sendung unseren Experten gestellt. Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Namen und Wohnort in der Sendung nennen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der großen Nachfrage Ihre Fragen nicht persönlich beantworten können.

 

Ihre Frage zum Thema:
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Susanne Brockmann
Claudia Gromer-Britz
Edith Heitkämper
Anke Lauf
Redaktionsassistenz
Stefan Lundschien
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Moderation
Vera Cordes
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Visite,sendung1153802.html