Unsere Geschichte

Deutsche Dynastien - Die Bismarcks

Samstag, 25. Juli 2020, 12:00 bis 12:45 Uhr

2,67 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Das Schicksal der Nachfahren des ersten deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck (1815 - 1898) spiegelt die Zerrissenheit deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert: Während sich Gottfried von Bismarck, der Großvater von Stephanie zu Guttenberg, nach langem Zweifel dem deutschen Widerstand anschloss, machte sein älterer Bruder Otto Karriere als Diplomat, die ihn als Gesandter an die Deutsche Botschaft in Rom führte. Doch auch er erkannte die Abgründe des NS-Regimes und hintertrieb die offizielle Linie deutscher Bündnispolitik im Italien unter Mussolini. Gemeinsam mit seiner schwedischen Gattin Ann Mari von Bismarck prophezeite er 1943 eine heraufziehende Katastrophe, die Deutschland in den Abgrund führen wird.

Bild vergrößern
Im Familien-Schloss in Döbbelin bei Stendal lebt heute Alexander von Bismarck.

Zugleich erzählt die Dokumentation, wie ein Großcousin der Bismarck-Enkel, Klaus von Bismarck, der im Schloss des Reichsgründers in Pommern aufwuchs und dessen Erbe war, als hochdekorierter Wehrmachtoffizier dem Regime bis zum Schluss folgte.

Weitere Informationen
Quiz

Quiz: Wie gut kennen Sie Otto von Bismarck?

Vorausschauender Staatsmann oder Anti-Demokrat? Bis heute scheiden sich an Otto von Bismarck die Geister. Was wissen Sie über den "Eisernen Kanzler"? Testen Sie es im Quiz! Quiz

Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg

Doch nach dem Zweiten Weltkrieg begann Klaus von Bismarck einen Neuanfang, der nicht nur in der Familie große Beachtung fand: Als Mitglied des Präsidiums der Evangelischen Kirche forderte er auf dem letzten Gesamtdeutschen Kirchentag in Leipzig 1954 vor 600.000 Zuschauer*innen den Verzicht auf die im Krieg verlorenen Besitztümer. Sein eigenes Schloss Kniephof in Pommern war davon betroffen. Sein Appell auf Verzicht als ersten Schritt von Annäherung und Aussöhnung blieb nicht ungehört. Der SPD-Politiker Willy Brandt (1913 – 1992) hielt als Regierender Bürgermeister von Berlin und Bundeskanzler gute Kontakte zu Klaus von Bismarck, der inzwischen Intendant des WDR war. Sein Sohn Ernst von Bismarck, heute Sprecher der Familie, erinnert sich im Film.

Mit der Wiedervereinigung kamen auch die Bismarcks zurück an die Orte ihrer Geschichte. So erwarben sie einige ihrer alten Besitztümer zurück, im Familien-Schloss in Döbbelin bei Stendal lebt heute Alexander von Bismarck.

Hintergrund

Otto von Bismarck: Gutsherr, Kriegsherr, Reichskanzler

1898 starb der ehemalige Reichskanzler Otto von Bismarck in Friedrichsruh bei Hamburg. Seinen Namen kennt noch heute jeder, aber wer war der Politiker und wofür stand er? Ein Dossier. mehr

Autor/in
Claus Räfle
Schnitt
Claus Räfle
Redaktion
Jens Stubenrauch
Sprecher/in
Philipp Schepmann
Redaktion
Christoph Mestmacher