Nordtour

Samstag, 15. Oktober 2022, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 16. Oktober 2022, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

Downloads
Rote Äpfel hängen am Baum in einer Reihe, unscharf sieht man eine weitere Reihe von Apfelbäumen. © Colourbox

Informationen zur Sendung

Pomologe Eckart Brandt aus dem Alten Land will alte Apfelsorten retten. Außerdem: Hafenradtour vorbei an den Elbbrücken. Download (119 KB)

Rettung alter Apfelsorten mit dem Pomologen Eckart Brandt

Der Pomologe Eckart Brandt aus dem Alten Land will alte Apfelsorten retten. In seinem Boomgarden in Helmste wachsen Sorten, die viele Menschen mit dem Geschmack von Äpfeln aus ihrer Kindheit verbinden. Die Sorten waren lange vergessen und können dort wiederentdeckt werden. Brandt hat über sein Lieblingsobst, den Apfel, auch Bücher geschrieben. Am Freilichtmuseum am Kiekeberg zeigt er das Rezept für ein Apfelchutney.

Weitere Informationen
Zwei Radfahrende fahren zwischen Apfelplantagen im Alten Land. © Tourismusverband Landkreis Stade

Altes Land: Äpfel pflücken, Radfahren und spazieren gehen

Der Herbst ist die ideale Zeit für schöne Ausflüge in das Obstanbaugebiet. Auf vielen Höfen kann man selbst Äpfel ernten. mehr

Hafenradtour vorbei an den Elbbrücken und Containerriesen

Die Fahrradtour führt über die Elbbrücken, vorbei an Containerriesen, in den Hafen. Halt gemacht wird an der Kaffeeklappe Zum lütten Foffteiner: kultig, deftig, ehrlich sei das Essen, so die Versprechungen der Besitzerin. Die Fahrt geht vorbei am Deutschen Hafenmuseum, an der Viermastbark "PEKING" und der MS "Bleichen". Angela ist eine leidenschaftliche "Ausbaldowerin", deshalb landet die Gruppe auch mal dort, wo sonst kein Tourist hinkommt. Zwischendurch reicht sie den Gästen immer mal eine kleine Erfrischung aus dem Rucksack und erzählt Hafengeschichte. Bis zum Cruise Center Steinwerder und dem Kronprinzkai, dem "Containerriesen-Ausguck-Hotspot" sind es dann noch 20 Minuten. Die Tour endet mit der Fahrt durch den Alten Elbtunnel Richtung Landungsbrücken.

Weitere Informationen
Ein Paar steht an den Landungsbrücken im Hamburger Hafen und blickt auf die Elbe mit dem Schwimmdock und den stimmungsvollen Abendhimmel. © dpa Foto: Bodo Marks

Hamburgs Hafen per Schiff, Rad und zu Fuß entdecken

Speicherstadt und Elbphilharmonie, Containerterminal: Tipps für Touren durch den Hafen - auch abseits bekannter Routen. mehr

Wenn's Holz zickt: Holzarbeiten von Hannah Beyer

Hannah Beyer sagt, sie arbeite zwischen Handwerk und Kunst. Sie ist fasziniert von Holz und braucht für ein Objekt 15 bis 80 Stunden, bis es fertig ist, je nach Größe, Holzart und Details. Am Anfang war sie viel auf Märkten unterwegs und hat so ihre Stammkundschaft gewinnen können. Inzwischen bekommt sie viele Aufträge über ihre Homepage und über Instagram, wo sie ihre Arbeitsschritte in die Stories stellt und die Menschen so miterleben lässt, wie aus einem riesigen Holzklotz zum Beispiel ein Bärenkopf oder eine menschliche Skulptur wird.

Kartoffeln, Kuchen und Kultur: Stippvisite auf dem Klostergut Burgsittensen

Am Rande des Tister Bauernmoores, wo die Oste noch ein kleiner Bach ist, liegt etwas versteckt das Klostergut Burgsittensen aus dem 17. Jahrhundert. Es ist eines von 18 Gütern im Besitz der Klosterkammer Hannover. Hannah Wedemeyer hat den alten Hof in Burgsittensen gepachtet und will dort Leben hineinbringen. Die 31-Jährige und ihre Familie haben es sich zur Aufgabe gemacht, neben der landwirtschaftlichen Nutzung auch Kunst und Kultur viel Raum zu bieten und einen Ort der Begegnung zu schaffen.

"Runterkommen mit Pferd" auf Gut Gremmelin

Auf Gut Gremmelin ausspannen und sich selbst neu begegnen, das macht dort Olaf Quinque auf eine ganz besondere Art möglich. Der ehemalige Topmanager kennt den turbulenten Alltag und ist in einem für ihn persönlich herausfordernden Jahr zuerst in den Sattel gestiegen und dann ganz ausgestiegen. Er zelebriert das Landleben und bietet seinen Gästen mit seinen Pferden ein ganz besonderes Coachingprogramm, sozusagen "Runterkommen mit Pferd". Vor allem gestresste Führungskräfte lernen im Idyll an der Mecklenburgischen Seenplatte in zwei Tagen, wie sie klare Kommunikation nicht nur an den Mann oder die Frau, sondern auch ans Pferd bringen. Auf Gut Gremmelin gibt es dazu einen eigenen Badesee mit Steganlage, eine Sauna und das Restaurant Landlieb mit regional ausgerichteten Speisen.

Weitere Informationen
Malerischer Blick vom Reiherberg über den Naturpark Feldberger Seenlandschaft auf Feldberg. © picture-alliance / HB Verlag Foto: Jörg Axel Fischer

Mecklenburgische Seenplatte: Sehenswertes rund um die Müritz

Seen, Kanäle und teils unberührte Natur prägen die Region an der Seenplatte. Sie ist ideal für Wassersportler. mehr

Alte Möbel - neues Design im Hamburger Schanzenviertel

Die 29-jährige Architekturstudierende Lena hat während der Coronazeit ihr kleines Business Möbelentfalter in der Hamburger Schanze gegründet. Sie arbeitet alte Möbel auf und verleiht ihnen damit ein neues Leben. Die aussortierten Möbel findet sie oft bei Kleinanzeigen in der Kategorie "Zu verschenken". Dann arbeitet sie die Möbelstücke handwerklich auf und verkauft sie zu fairen Preisen wieder. Lena ist überzeugt, dass eigentlich keine neuen Möbel gekauft werden müssten, denn es gibt noch viele alte und qualitativ hochwertige Stücke, die oft nur ein bisschen handwerkliche Zuwendung benötigen. Inzwischen kann sie sich als "one woman business" im Moment vor Aufträgen nicht retten. Die "Nordtour" begleitet Lena in ihrem Arbeitsalltag, bei der Annahme alter Möbel, in der Restauration und im Verkauf und spricht mit ihr über das Potenzial von Vintage.

Weitere Informationen
Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Hamburg - das Tor zur Welt

Hafenmetropole, Stadt der Brücken und Wasserwege, grüne Großstadt: Hamburg hat für Einheimische und Touristen viel zu bieten. Tipps für interessante Touren. mehr

Maradona-Ausstellung in hannoverscher Kirche

Diego Armando Maradona war eine Legende des Weltfußballs, einer der Besten überhaupt. Vor allem in seiner Zeit beim SSC Neapel von 1984 bis 1991 wurde der Argentinier zum Star, vergöttert von den Fans. Eine gemeinsam initiierte Ausstellung der katholischen Kirche der Region Hannover, dem Fußballmuseum Springe und der Per Mertesacker Stiftung in Hannover zeigt Fotos aus dieser Zeit unter dem Titel "Maradona, der Göttliche?" noch bis 25. November.

Weitere Informationen
Schwarzweißfotos von Diego Maradona in der Kirche St. Heinrich in Hannover © Screenshot
3 Min

Ausstellung und Installation "Maradona, der Göttliche?"

In der Kirche St. Heinrich in Hannover sind 134 Fotos des argentinischen Fußballers während seiner Zeit beim SSC Neapel zu sehen. 3 Min

Kreative Entspannung: Zentanglen im Norden

Ein Paar aus den USA, Rick Roberts und Maria Thomas, hat vor einigen Jahren eine einfache Zeichenmethode für jedermann entwickelt. Zentanglen, Zen steht dabei für Meditation und Tanglen für das Zeichnen einfacher, abstrakter und sich wiederholender Muster. Aus meditativen Kritzeleien während eines Telefonats können damit nicht selten erstaunliche kleine "Kunstwerke" entstehen. Ein schwarzer Fineliner für die Zeichnung, ein Bleistift für die Schattierungen und ein circa 9x9 Zentimeter großes Stück Papier reichen aus, um in wenigen Schritten ein Zentangle zu erstellen. Inzwischen haben auch in Deutschland viele Menschen dieses Hobby für sich entdeckt. Henrike Bratz aus der Nähe von Eckernförde hat sich in den USA zur zertifizierten Tangle-Lehrerin ausbilden lassen und gibt Kurse. Die "Nordtour" ist in einem davon im Kloster Nütschau dabei.

Weitere Informationen
Blick über den Hafen von Eckernförde zum historischen Silo. © imago/alimdi

Eckernförde: Strand, Hafen und Altstadt an der Ostsee

Sandstrand mit Promenade, Hafen und Altstadt: Eckernförde verbindet Urlaubsfeeling und traditionelles Kleinstadtleben. mehr

Komödie Winterhuder Fährhaus zeigt "Und wer nimmt den Hund?"

Wer bekommt das Haus, wer nimmt den Hund? Bei einer Trennung nach 23 Jahren Ehe sind starke Nerven und viel Humor gefragt. Als Kinofilm war "Und wer nimmt den Hund?" mit Ulrich Tukur und Martina Gedeck sehr erfolgreich. Im Theaterstück, das auf dem Drehbuch basiert, gehen Marion Kracht und Michael Roll in den Eheclinch, der fürs Publikum etliche pointierte Scharmützel bereithält. Die "Nordtour" war bei einer Vorstellung dabei und hat mit den beiden Hauptdarstellern über Eheglück und Liebesleid auf der Bühne gesprochen.

Weitere Informationen
Eine Szene aus dem Theaterstück "Wer nimmt den Hund" am Winterhuder Fährhaus. © Screenshot
2 Min

Winterhuder Fährhaus zeigt "Wer nimmt den Hund"

Wenn eine Beziehung endet, geht das selten reibungslos. Doris und Georg suchen bei einer Thearapeutin Hilfe. 2 Min

Der Glaskünstler von Löcknitz

Der Künstler Werner Kothe aus Löcknitz nennt sich Glasgestalter. Er ist über 70 und beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit einer ganz speziellen Technik rund ums Glas: dem Fusing. Er verschmilzt in seinem Ofen mehrere Glasschichten normales Fensterglas miteinander, dazwischen farbige Glaskörner, die fast mehlig wirken und bei Hitze zu kunstvollen Bildern verschmelzen. Viele Jahre hatte Kothe sein Atelier im brandenburgischen Annenwalde. Seit zwei Jahren ist sein neuer Lebensmittelpunkt an der Burg von Löcknitz, nur wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt.

Playmobil-Ausstellung im Archäologischen Museum Hamburg

Deutschlands größte Playmobilsammlung kann man jetzt öffentlich im Archäologischen Museum in Hamburg bewundern. Dahinter steckt Oliver Schaffer aus Hamburg, der mit Leidenschaft seit Jahrzehnten die kleinen Plastikfiguren sammelt. Mittlerweile sind es mehr als 300.000 Stück und eine Million Einzelteile. Einen großen Teil hat er sogar schon mal im Pariser Louvre ausgestellt. Endlich wird die Ausstellung auch in Hamburg gezeigt. Die "Nordtour" guckt Schaffer beim Aufbau einer Zeitreise von den Dinosauriern bis zum Mittelalter über die Schulter.

Weitere Informationen
Eine Landschaft mit Tieren aus Playmobil im Archäologischen Museum Harburg © NDR Foto: Peter Helling

Playmobil als archäologische Zeitreise: Ausstellung in Harburg

Noch bis zum 2. April zeigt das Archäologische Museum die Ausstellung mit 14 Schaupanoramen aus 50.000 Playmobil-Einzelteilen. mehr

Der Geisterkeller Kiel in Schwentinental: gruselig (und ehrenamtlich)

Das Geisterhaus in Schwentinental ist nichts für schwache Nerven. Wer Eintritt zahlt, geht durch eine Geisterwelt und bekommt eine Gänsehaut nach der anderen. Das ist auf jeden Fall der Plan. Der Geisterkeller Kiel wird von einem Verein getragen, der einen wichtigen Dienst am Gemeinwesen leistet, denn: Spaß am Gruseln kann ein Evolutionsvorteil sein. Die "Nordtour" hat den tapfersten Reporter ausgewählt, um nachzuforschen, wie gruselig es dort tatsächlich ist.

Weitere Informationen
Blick auf das Zentrum von Kiel mit Rathaus, St. Nikolaikirche und Schifffahrtsmuseum © NDR Foto: Kathrin Weber

Kiel: Sehenswürdigkeiten in der Stadt am Wasser

Die Stadt an der Förde lebt von und mit der Ostsee. Große Fährschiffe fahren bis ins Zentrum der Segelmetropole. mehr

Tierpark Ströhen: Pony kümmert sich um verwaistes Zebrafohlen

Im Tierpark Ströhen gibt es eine kleine Sensation: Das kleine Zebra Toni weicht seiner neuen Mama nicht von der Seite. Sowohl farblich als auch genetisch bestehen ja durchaus Ähnlichkeiten. Insofern hat die fast 30 Jahre alte Pony-Dame Sterni auch überhaupt kein Problem damit, ihrem gestreiften Ziehsohn beizubringen, worauf es im Leben so ankommt.

Weitere Informationen
Ein junges Zebra hat eine neue Mutter gefunden. © Screenshot
1 Min

Tierpark Ströhen: Pony kümmert sich um Zebra-Fohlen

Die fast 30 Jahre alte Pony-Dame "Sterni" weicht ihrem gestreiften Ziehsohn "Toni" nicht von der Seite. 1 Min

 

Weitere Informationen
Wanderer zwischen Kiefern auf dem Wanderweg Dör't Moor © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) Foto: Ingrid Krause

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge durch den Norden. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Moderation
Nadja Babalola
Thilo Tautz
Produktionsleiter/in
Uwe Rokahr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordtour 18:00 bis 18:45 Uhr