Schafe stehen mit einem Schäfer auf einer ausgetrockneten Wiese, im Boden sind tiefe Risse. © NDR/PIXELGALAXIE

Wetter extrem - Zwischen Sturmflut und Dürre (1/3)

DIE REPORTAGE -

Vertrocknete Deiche, schwere Sturmfluten und Starkregen: Mit dem Klima verändert sich der Norden. Was bedeutet das für die Menschen an der Nordseeküste und im Hinterland?

3,56 bei 81 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

29:38

Wetter extrem - Hitzewellen und Wassermassen (2/3)

Dürre und Trockenheit im Norden hinterlassen ihre Spuren. Die Fichten im Harz sterben ab, das Trinkwasser der Wasserwerke schwindet. Was bedeutet das für Mensch und Natur? Video (29:38 min)

29:49

Wetter extrem - Weinanbau statt Heringsfang (3/3)

Wein aus Norddeutschland, das galt vor ein paar Jahren noch als Kuriosität. Doch der Klimawandel macht es möglich. Wie wirkt sich der Temperaturanstieg noch auf den Norden aus? Video (29:49 min)

Mehr DIE REPORTAGE

29:41
DIE REPORTAGE
29:36
DIE REPORTAGE
29:34
DIE REPORTAGE
29:30
DIE REPORTAGE
29:27
DIE REPORTAGE
29:33
DIE REPORTAGE
29:28
DIE REPORTAGE
29:49
DIE REPORTAGE

Das könnte Sie auch interessieren

28:30
die nordreportage

Maisernte unter Hochdruck

die nordreportage
29:54
Panorama - die Reporter
58:31
die nordstory

Herzblut fürs Dorf

die nordstory
29:04
Panorama 3
44:04
Unsere Geschichte
29:41
Weltbilder
27:21
Kulturjournal