Stand: 23.07.2019 20:10 Uhr

Zverev meistert Auftakthürde ohne Probleme

Alexander Zverev hat beim ATP-Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum seine Auftakthürde gemeistert und ist als dritter Deutscher ins Achtelfinale eingezogen. Der an Nummer zwei gesetzte Lokalmatador, der zuletzt in der ersten Runde von Wimbledon scheiterte, setzte sich am Dienstag 6:4, 6:2 gegen den Chilenen Nicolás Jarry durch. Nach 71 Minuten und einer starken Vorstellung verwandelte der Weltranglisten-Fünfte seinen ersten Matchball. Nächster Gegner ist der Argentinier Federico Delbonis. Der Finalist von 2013 besiegte den Italiener Marco Cecchinato mit 6:7 (5:7), 7:6 (7:3), 6:2.

Alexander Zverev © Witters Foto: Tim Groothuis

Starker Auftritt von Alexander Zverev

Hamburg Journal -

Der Hamburger Alexander Zverev hat bei den European Hamburg Open das Achtelfinale erreicht. Auch Jan-Lennard Struff und Top-Favorit Dominic Thiem sind weiter.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zverev, der erstmals seit 2016 wieder in seiner Geburtsstadt aufschlägt, zeigte sich nach dem Match zufrieden: "Ich habe mich hier einfach wohler gefühlt als auf den anderen Plätzen. Ich bin froh, dass ich zu Hause bin und in meiner Heimat spiele."

Struff mit müheloser Revanche gegen Monteiro

Links

Mythos Rothenbaum: Ruhm und Dramen auf rotem Sand

Seit mehr als 110 Jahren wird am Hamburger Rothenbaum Tennis gespielt. Triumphale Siege, ewiger Ruhm und große Dramen: Ein Rückblick auf bewegte Zeiten in einer Multimedia-Doku. mehr

Zuvor hatte Jan-Lennard Struff aus Warstein den Brasilianer Thiago Monteiro mühelos mit 6:1, 6:3 bezwungen. Struff, der sich damit für die klare Erstrunden-Niederlage gegen Monteiro beim Turnier in München Ende April revanchierte, trifft nun auf Pablo Carreno-Busta (Spanien), der den Münchner Yannick Hanfmann 7:6 (7:5), 6:4 besiegte. Am Montag hatte von einem deutschen Trio lediglich der Berliner Rudolf Molleker den Sprung unter die letzten 16 geschafft. Routinier Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Youngster Daniel Altmaier (Kempen) schieden hingegen aus.

Thiem und Basilashvili weiter

Top-Favorit Dominic Thiem steht ebenfalls in der Runde der letzten 16. Der Österreicher setzte sich gegen den Uruguayer Pablo Cuevas 6:3, 7:6 (7:3) durch und trifft nun auf den Kohlschreiber-Bezwinger Marton Fucsovics (Ungarn). Der NDR überträgt am Mittwoch ab 15 Uhr im Livestream. Eine Runde weiter sind auch Titelverteidiger Nikoloz Basilashvili aus Georgien, der gegen den Bolivianer Hugo Dellien 6:4, 6:3 gewann, sowie der an Position drei gesetzte Fabio Fognini. Der Sieger von 2013 und Finalist von 2015 warf mit einem 6:4, 6:4-Erfolg Qualifikant Julian Lenz (Gießen) aus dem Turnier.

Weitere Informationen

Kein Einzelstart von Mischa Zverev am Rothenbaum

Mischa Zverev wird nicht an der Einzelkonkurrenz beim ATP-Turnier in Hamburg teilnehmen. Der 31-Jährige gab gesundheitliche Gründe an. Im Doppel ist er aber mit seinem Bruder Alexander dabei. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 23.07.2019 | 19:30 Uhr