Amine Joel (Rasta Vechta 21); im Zweikampf gegen Nico Brauner ( Giessen Pointers 05 ) © IMAGO / Nordphoto

Rasta Vechta steigt in die Basketball-Bundesliga auf

Stand: 26.05.2023 21:59 Uhr

Rasta Vechta kehrt nach zwei Jahren in die Basketball-Bundesliga (BBL) zurück. Die Niedersachsen gewannen am Freitagabend bei den Gießen 46ers klar mit 112:87 und entschieden die Halbfinal-Serie in der Pro A mit 3:1 für sich.

Es war nach 2013, 2016 und 2018 den vierte Aufstieg der Club-Geschichte. Vor 3.289 Zuschuauern in der Sporthalle Gießen-Ost verdiente sich der Hauptrundenerste den ersten Auswärtssieg dieser Serie von Beginn an. Bereits im ersten (99:82) und im dritten Spiel (88:66), jeweils vor heimischen Publikum, verließen die Vechtaer als Sieger die Halle. Die einzige Niederlage der Serie setzt es am vergangenen Sonntag mit 76:79 in Gießen, die zwischenzeitlich die Serie ausgleichen konnten.

Zuvor hatten sich bereits die Tigers Tübingen gegen die PS Karlsruhe Lions mit 3:0 durchgesetzt und das Endspiel um die Zweitliga-Meisterschaft erreicht. Beide Finalisten stehen als Aufsteiger fest, sofern sie die Lizenz für die kommende Saison erhalten.

Das Hinspiel des 2. Basketball Bundesliga Pro-Endspiels steigt am 2. Juni um 19.30 Uhr bei den Tigers Tübingen, das Rückspiel mit laut Verein anschließender Aufstiegsfeier findet am Sonntag, den 4. Juni, um 16 Uhr in Vechta statt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 26.05.2023 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Im Jahr 2015 wehte die Olympische Fahne vor dem Hamburger Rathaus © Witters Foto: Tim Groothuis

Bürgermeister offen: Bewirbt sich Hamburg wieder um Olympia?

Peter Tschentscher kann sich einen neuerlichen Anlauf der Hansestadt gut vorstellen. Die Bundesregierung wird eine Bewerbung unterstützen. mehr