Stand: 13.06.2016 13:50 Uhr

Weltmeister Jansen beendet Handball-Karriere

Der langjährige Nationalspieler Torsten Jansen zieht einen Schlussstrich unter seine bewegte Karriere als aktiver Handballer. Der 39 Jahre alte Linksaußen wurde vom deutschen Rekordmeister THW Kiel mit einem Video im "Youtube"-Kanal des Vereins in den Ruhestand verabschiedet. Jansen war vor der vergangenen Saison vom HSV Hamburg zu den Schleswig-Holsteinern gewechselt. Verletzungsbedingt fiel der Routinier, der 2007 mit Deutschland den Titel bei der Heim-Weltmeisterschaft gewann, aber beinahe die komplette Runde aus. Jansen bestritt lediglich sieben Partien im "Zebras"-Dress. Zur neuen Spielzeit kehrt "Toto", wie der Linksaußen gerufen wird, nach Hamburg zurück. Beim HSV wird der 39-Jährige die A-Jugend coachen. Ein Einsatz im Drittliga-Team der Hanseaten ist nach Clubangaben nicht vorgesehen.

Erfolgreiche Jahre im HSV-Trikot

Mit den Norddeutschen feierte der in Adenau (Rheinland-Pfalz) geborene Profi seine größten Erfolge auf Vereinsebene. 2006 und 2010 holte er mit dem HSV den DHB-Pokal sowie 2007 den Europapokal der Pokalsieger. Dazu kamen 2011 die Meisterschaft sowie 2013 der Sieg in der Champions League. Vor seinem Engagement an der Elbe stand Jansen für die HSG Nordhorn, die SG Solingen und TuSEM Essen auf dem Parkett. Mit der Auswahl des Deutschen Handballbunds (DHB) holte der Rechtshänder 2004 die Europameisterschaft und die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Athen. 2007 war er Leistungsträger beim deutschen WM-"Wintermärchen". In 178 Länderspielen erzielte Jansen 503 Treffer.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 13.06.2016 | 14:25 Uhr

THW Kiel: Der Rekordmeister von der Förde

Volle Halle, Stars en masse, Titel im Abonnement - der THW Kiel ist das Maß aller Dinge im Handball. Selbst in schwächeren Saisons reicht es meist noch zu mindestens einer Trophäe. mehr

31 Bilder

Die Historie des HSV Hamburg in Bildern

1999 gegründet, 2011 Meister und 2013 Champions-League-Sieger, ein Jahr später finanziell am Boden und 2015 insolvent: Die bewegendsten Momente in der Historie des HSV Hamburg in Bildern. Bildergalerie

Mehr Sport

02:49
Schleswig-Holstein Magazin