Jubel bei Kiels Patrick Wiencek © picture alliance/dpa | Frank Molter

THW Kiel begeistert im Topduell gegen Rhein-Neckar Löwen

Stand: 23.10.2022 18:10 Uhr

Der THW Kiel hat den Rhein-Neckar Löwen in einem begeisternden Handballspiel die erste Saison-Niederlage beigebracht. Die Schleswig-Holsteiner setzten sich am Sonntag in der Bundesliga mit 32:29 (18:18) durch. Keeper Niklas Landin brillierte.

von Bettina Lenner

Die "Zebras" stürzten die Mannheimer damit von der Tabellenspitze und liegen nun auf Rang zwei vor dem punktgleichen Kontrahenten (14:2). Erster sind die weiterhin ungeschlagenen Füchse Berlin (15:1).

Viel Einsatz und Kreativität, hohes Tempo und spektakuläre Torhüter-Paraden: Das Topspiel entpuppte sich als der erhoffte Handball-Leckerbissen. Die Torfabriken beider Mannschaften liefen auf Hochtouren - 4:4 nach sechs Minuten. Beim THW präsentierte sich vor allem zu Beginn Eric Johansson in überragender Verfassung, das schwedische Rückraumass glich nach 5:7-Rückstand zum 7:7 aus (12.). Es war schon sein fünfter Treffer, am Ende war er mit neun Toren der erfolgreichste Werfer der Kieler.

Weitere Informationen
Ein Handball liegt im Tornetz. © picture-alliance Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Ergebnisse und Tabelle der Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Gegen den konsequenten und eindrucksvollen Tempohandball der Gäste, die zwischendurch bereits mit vier Toren vorn lagen, war dennoch phasenweise kein Kraut gewachsen. Der THW biss sich aber fest und blieb dran - und war zur Stelle, als der bisherige Klassenprimus mit den ersten Strafzeiten das Tempo nicht mehr halten konnte. Sekunden vor der Pause glich Niclas Ekberg zum 18:18 aus.

Landin zieht den Löwen den Zahn

In der zweiten Hälfte lieferten sich die beiden Spitzenteams zunächst weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Anders als in den ersten 30 Minuten hatten nun aber zumeist die "Zebras" die Nase mit einem Tor vorn und setzten die Löwen unter Zugzwang.

Und dann war da noch THW-Keeper Landin, der sich schon zuvor erneut als starker Rückhalt erwiesen hatte. Nun aber wuchs er über sich hinaus. Eine Parade nach der anderen (insgesamt 16) zeigte der dänische Torwart-Gigant und riss nicht nur seine Mannschaft, sondern auch die Heimkulisse mit. In der 43. Minute sorgte Johansson beim 26:24 für die erste Zwei-Tore-Führung der Hausherren, neun Minuten vor Schluss hieß es dann schon 30:26. Kiel verteidigte nun souverän, den Gästen gelang im Angriff nicht mehr viel. Die Entscheidung war gefallen.

Patrick Wiencek bis 2025 beim THW

Schon vor dem Anwurf hatte der deutsche Rekordmeister bekannt gegeben, dass er den Vertrag mit Kreisläufer Patrick Wiencek vorzeitig bis zum 30. Juni 2025 verlängert hat. "Der THW Kiel ist meine sportliche Heimat", sagte der 33-Jährige, der 2012 vom VfL Gummersbach nach Norddeutschland gekommen war. "Er ist eine Kieler Identifikationsfigur, verkörpert Wille, Einsatz und harte Arbeit, die es braucht, um erfolgreich zu sein", sagte THW-Trainer Filip Jicha.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 23.10.2022 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

THW Kiel

Mehr Sport-Meldungen

SG-Team jubelt über den European-League-Triumph © Jan Kirschner Foto: Jan Kirschner

"Völlig losgelöst" durch die Nacht: SG-Handballer feiern European-League-Triumph

In Flensburg kann man auch an einem späten Sonntagabend eine Party starten. Zumindest dann, wenn die SG Flensburg-Handewitt den ersten Titel nach langer Zeit gewonnen hat. mehr