Stand: 11.05.2009 13:00 Uhr  | Archiv

Sponsoren wollen THW Kiel die Treue halten

Die Sponsoren des THW Kiel bekennen sich offensichtlich trotz der Affäre um angeblich manipulierte Spiele zum deutschen Rekordmeister. Der zum Beirat und den wichtigsten Sponsoren gehörende Helmut Stracke, Geschäftsführer von Nordwest-Lotto Schleswig-Holstein, bestritt am Montag erneut Rückzugserwägungen. "Alle Geldgeber werden bei der Stange bleiben. Das haben wir am Donnerstag gesagt", teilte Stracke mit. Auch Beiratschef Ulrich Rüther, Vorstandsvorsitzender von Hauptsponsor Provinzial-Versicherungen, hält an einer Zusammenarbeit mit dem Pokalsieger fest. Von der Versicherung erhält der THW jährlich 650.000 Euro. "Wichtig ist aber vor allem, dass wir den Wendepunkt finden, um die Phase des Negativ-Images zu beseitigen. Das Umfeld muss so positiv dastehen, wie die Mannschaft auf dem Feld spielt. Diese Gespräche laufen zurzeit intern", sagte Rüther den "Kieler Nachrichten". Am Dienstagabend wollen sich die Gremien erneut zusammensetzen, um strukturelle Veränderungen in der Vereinsführung zu diskutieren.

"Spiegel": Hauptsponsor droht mit Rückzug

Am Sonnabend hatte das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, dass dem Club der Ausstieg des Hauptsponsors drohe, sollte es in dieser Woche keine weiteren personellen Konsequenzen geben. Demnach sei die Voraussetzung für eine weitere Zusammenarbeit der Rücktritt aller Gremien. Andere große THW-Sponsoren würden ähnliche Ausstiegsüberlegungen anstellen.

Wegner: Gezielte Falschmeldung

THW-Gesellschafter Georg Wegner hatte bereits am Rande der Pokalendrunde in Hamburg am Wochenende dementiert und gezielte Störfeuer seitens der Konkurrenz vermutet. Es sei kein Zufall, dass eine solche Meldung am ersten Tag des Final Four auftauche. "Ich kann das nicht bestätigen. Ich habe das Gefühl, das einzige Ziel ist, den THW zu schädigen, wenn es schon auf sportlichem Wege nicht geht", sagte er im NDR Fernsehen. Es handle sich um eine gezielte Falschmeldung von dritter Seite. Das Gegenteil sei aber richtig. "Wir sind vor einigen Tagen einvernehmlich nach Gesprächen auseinandergegangen, dass die Sponsoren hinter dem THW stehen", so Wegner, dessen Club sich am Sonntag zum dritten Mal in Folge den DHB-Pokal sicherte.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 11.05.2009 | 13:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Fans des HSV im Stadion © Witters

Relegations-Blog: HSV-Fans fiebern Anpfiff entgegen

Am Abend fällt im Rückspiel gegen Hertha BSC die Entscheidung. Informationen und Hintergründe im News-Blog bei NDR.de. mehr