Flensburgs Jim Gottfridsson im Angriff © imago images / Beautiful Sports

Handball: Flensburg-Handewitt schlägt Stuttgart im Topspiel

Stand: 22.11.2020 15:28 Uhr

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt in der Handball-Bundesliga am Spitzenduo dran. Der Vizemeister gewann das Topspiel des neunten Spieltages gegen den TVB Stuttgart mit 34:30 (17:18) und schob sich an den Schwaben vorbei auf Rang drei.

"Es war ein richtig hartes Stück Arbeit, Stuttgart hat uns alles abverlangt. Aber was die Mannschaft mittlerweile auch auszeichnet, ist immer die Ruhe zu bewahren und immer an sich zu glauben", sagte SG-Coach Maik Machulla nach dem 41. Bundesliga-Heimspiel in Folge ohne Niederlage.

Am Sonnabend war Rekordmeister THW Kiel mit einem 41:26-Kantersieg gegen Aufsteiger HSC 2000 Coburg an die Tabellenspitze gestürmt. Der Titelverteidiger führt das Klassement mit 14:2 Zählern vor den punktgleichen Rhein-Neckar Löwen an. Die Mannheimer waren am Wochenende nicht im Einsatz. Flensburg hat 12:2 Zähler auf dem Konto.

Stuttgart auf Augenhöhe

Flensburg und Stuttgart lieferten sich am Sonntag über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe. Schon nach wenigen Minuten feierte Johannes Golla sein Comeback bei den Norddeutschen. Drei Monate nach seinem Mittelfußbruch kam der 23-jährige Kreisläufer zum Einsatz, weil Positionskollege Simon Hald sich zuvor am Fuß verletzt hatte. Eigentlich wollte Machulla den Nationalspieler noch länger schonen. Die Schwaben mussten dagegen auf Nationalkeeper Johannes Bitter verzichten, für den nach seiner Corona-Infektion noch kein negatives Testergebnis vorlag.

Die Gäste aus dem Süden verlangten der SG in ihrem ersten Ligaspiel im November alles ab und bestimmten lange Zeit die Partie. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Flensburg erstmals in Führung ging. Mit vier Treffern nacheinander verwandelte die Machulla-Sieben einen 20:21-Rückstand schließlich in eine Drei-Tore-Führung und gelangte so auf die Siegerstraße. Die SG baute ihre Heimserie auf 41 Siege nacheinander aus.

SG Flensburg-Handewitt - TVB Stuttgart 34:30 (17:18)

Tore Flensburg: Gottfridsson (8), Röd (8), Steinhauser (6/3), Johannessen (4), Larsen (3), Jöndal (2), Sikosek Pelko (2), Hald (1)
Stuttgart: V. Kristjansson (11/4), Lönn (6), Weiß (4), Wieling (4), M. Häfner (3), Peshevski (1), Zieker (1)
Strafminuten: 4 / 4

Gottfridsson angeschlagen, aber überragend

Beste Torschützen bei den Norddeutschen waren der überragende Spielmacher Jim Gottfridsson und Magnus Röd mit je acht Treffern. Für die Stuttgarter traf Viggo Kristjansson elf Mal. Gottfridsson hatte es nach einem im Champions-League-Spiel gegen Meschkow Brest erlittenen Pferdekuss überraschend doch noch ins Team geschafft. Am Mittwoch tritt die SG in der Königsklasse bereits zum Rückspiel beim HC Brest in der Republik Belarus an.

Weitere Informationen
Flensburgs Marius Steinhauser (2.v.r.) beim Sprungwurf gegen Stuttgart © imago images / Beautiful Sports

Handball - 1. Bundesliga 2020/2021

Ergebnisse, Spielplan, Tabelle und Teams der Handball-Bundesliga HBL 2020/2021. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 22.11.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Zac Cuthbertson von den hamburg Towers hebt zum Dunking ab. © imago images/Beautiful Sports

Viel richtig gemacht: Hamburg Towers setzen zum Höhenflug an

Mit drei Siegen in Serie sind die Towers stark in die BBL-Saison gestartet. Warum läuft es bei den Türmen plötzlich? mehr

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen hilft Ömer Toprak auf die Beine © imago images/Joachim Sielski

Werder-Coach Kohfeldt: "Auf dem Spiel ist ein gewisser Druck"

Die Bremer warten seit nunmehr sechs Partien auf einen Sieg - der soll am Sonntag gegen Aufsteiger VfB Stuttgart gelingen. mehr

Hamburgs Jordan Beyer (l.) und Hannovers Philipp Ochs beim Kopfballduell. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

Nordduell HSV gegen Hannover 96: Kleine gegen große Krise

Die Trainer der Zweitligisten reagieren unterschiedlich auf Sieglos-Serien: Thioune erhöht den Druck, Kocak redet sein Team stark. mehr

Kiels Abwehrspieler Hauke Wahl (l.) freut sich mit Keeper Ioannis Gelios. © imago images / Claus Bergmann

Holstein Kiel - VfL Bochum: Abwehrbollwerk gegen Tormaschine

Mit einem Sieg heute Abend können die "Störche" zumindest für eine Nacht Tabellenführer in der Zweiten Liga werden. mehr