Stand: 29.05.2012 16:00 Uhr  | Archiv

Zander schießt St. Pauli in die Bundesliga

St. Pauli-Akteur Dirk Zander (l.) zieht volley ab. © picture-alliance / dpa
St.-Pauli-Akteur Dirk Zander (l.) zieht volley ab.

Der FC St. Pauli steigt 1988 in die Bundesliga auf. Seit dem 17. Spieltag sind die Hamburger zumindest Tabellen-Dritter und machen am 29. Mai beim SSV Ulm den zweiten Aufstieg in die Eliteklasse perfekt. In der 29. Minute nimmt Mittelfeldspieler Dirk Zander Maß und schießt den Ball in den Winkel. Die Elf des jungen Trainers Helmut Schulte verteidigt ihren Vorsprung, ist wieder erstklassig und hat innerhalb von nur drei Jahren den Durchmarsch von der Oberliga Nord in die Bundesliga geschafft. Als die Mannschaft am Abend auf dem Hamburger Flughafen eintrifft, stürmen die begeisterten Fans das Rollfeld. Anschließend wird auf dem Kiez ausgiebig gefeiert.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 29.05.2012 | 16:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

FC St. Pauli

Mehr Fußball-Meldungen

Oldenburgs Marten-Heiko Schmidt, Rafael Brand und Robert Zietarski (v.l.) bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Nordphoto

VfL Oldenburg vor den Drittliga-Play-offs: "Alles ist drin"

Der Meister der Regionalliga Nord sieht sich gegen den favorisierten BFC Dynamo aus Berlin nicht chancenlos. Der NDR überträgt live. mehr