Sendedatum: 16.02.2011 10:25 Uhr  | Archiv

1977: St. Pauli gewinnt das Derby beim HSV

Spielszene HSV gegen den FC St. Pauli aus dem Jahr 1977 © picture-alliance / dpa
Spielszene HSV gegen den FC St. Pauli aus dem Jahr 1977.

Zum ersten Mal treffen am 3. September 1977 der FC St. Pauli und der Hamburger SV in der Bundesliga aufeinander. Der HSV, amtierender Europacupsieger der Pokalsieger, ist klarer Favorit gegen den Aufsteiger. "Wir gewinnen 8:0", kündigt Peter Nogly in Hamburger Zeitungen an. Doch St. Pauli lässt sich von den HSV-Stars und der großen Kulisse von 48.000 Zuschauern im Volksparkstadion nicht beeindrucken. Franz Gerber (30.) und Wolfgang Kulka (87.) erzielen die Treffer zum 2:0-Sieg des Aufsteigers. Danach muss St. Pauli 33 Jahre auf den nächsten Pflichtspiel-Erfolg gegen den großen Nachbarn warten. Am 16. Februar 2011 schießt schließlich Gerald Asamoah die Kiezkicker zum überraschenden 1:0-Erfolg beim HSV.

Das Spiel von 1977 im Stenogramm:

Hamburger SV - FC St. Pauli 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Gerber (30.), 0:2 Kulka (87.)
Zuschauer: 48.000

Hamburger SV: Kargus - Ripp, Kaltz, Nogly, Hidien (32. Buljan) - Memering, Volkert, Magath, Steffenhagen - Reimann (74. Keller), Keegan
St. Pauli: Rynio - Sturz, Höfert, Demuth - Blau, Neumann (67. Mannebach), Oswald, Beverungen, Tune-Hansen - Kulka, Gerber

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 16.02.2011 | 10:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Oldenburgs Marten-Heiko Schmidt, Rafael Brand und Robert Zietarski (v.l.) bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Nordphoto

VfL Oldenburg vor den Drittliga-Play-offs: "Alles ist drin"

Der Meister der Regionalliga Nord sieht sich gegen den favorisierten BFC Dynamo aus Berlin nicht chancenlos. Der NDR überträgt live. mehr