Sendedatum: 24.04.2013 23:20 Uhr  | Archiv

Medialer Absturz - Der Fall Hoeneß

Hoeneß droht Ungemach. Er droht den Medien. Der Verein droht mit dem Abbruch der PK, wenn Medien die falschen Fragen stellen. Aber falsch kann alles sein in diesem Fall, bei dem eine Sensationsmeldung die andere jagt.

VIDEO: Medialer Absturz - Der Fall Hoeneß (5 Min)

Zunächst berichtet der "Focus" über Hoeneß' Selbstanzeige und dann am Dienstag schreibt die "Süddeutsche Zeitung" vom Haftbefehl gegen den Bayern-Präsidenten, ausgerechnet am Tag des Spiels der Spiele in der Champions League. Aber warum wurde die Selbstanzeige ausrechnet im "Focus" veröffentlicht, wenn doch zuvor schon die "Münchner Abendzeitung" bei Hoeneß angefragt hatte.

Ein "reiner Tisch" sieht anders aus

Der "Abendzeitung" gegenüber hat Hoeneß offenbar nicht die ganze Wahrheit gesagt und auch der "Focus" hat nur einen kleinen Teil der Wahrheit offenbart. Und was hat die Nachfrage des "Stern" bei der Schweizer Bank Vontobel im Januar damit zu tun? Hoeneß hat gesagt: "Ich will reinen Tisch machen." Bisher gelingt das nur scheibchenweise, damit bleibt das Thema ganz oben - genau wie die Bayern beim Fußball.

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 24.04.2013 | 23:20 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Relegation zwischen dem HSV und Hertha BSC © Imago Foto: Matthias Koch, Michael Schwarz,  R.Seidel Imagery, Laci Perenyi

Hertha BSC - HSV: Die Daten- und Taktikanalyse zur Relegation

Wer hat in den Duellen am Donnerstag und Montag die besseren Chancen? Ein Blick auf die Daten zur Relegation zwischen dem HSV und Hertha BSC. mehr