Meppens Marvin Pourie in Aktion © IMAGO / Werner Scholz

Dritte Liga: SV Meppen mit Lebenszeichen, Oldenburg verliert

Stand: 25.03.2023 16:04 Uhr

Im vierten Spiel unter Trainer Ernst Middendorp hat Fußball-Drittligist SV Meppen den ersten Sieg gefeiert. Am Sonnabend schlugen die Emsländer Erzgebirge Aue 3:2 (1:1). Der VfB Oldenburg kassierte hingegen die erste Niederlage unter Fuat Kilic.

Zuvor hatte der Aufsteiger mit seinem neuen Trainer zweimal in Folge gewonnen. Doch nach dem ernüchternden 1:3 (0:2) gegen Viktoria Köln rutschte der VfB wieder um einen Platz ab und ist jetzt Tabellen-18., mit einem Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

Dort rangiert die SpVgg Bayreuth, die am kommenden Freitag die Meppener zu Gast hat. Gewinnen die Emsländer bei den Bayern, können sie bis auf einen Punkt an Bayreuth heranrücken. Oldenburg gastiert kommenden Sonnabend (14 Uhr) bei Erzgebirge Aue.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Meppen kontert Rückstand sofort

Die Zuschauer in Meppen erlebten eine temporeiche Anfangsphase. Die Gäste aus Aue gingen praktisch mit ihrer ersten Offensivaktion in Führung: Ausgehend vom Mittelkreis landete der Ball über drei Stationen bei Sam Schreck. Der einstige St.-Pauli-Jugendspieler schob an Erik Domaschke vorbei zum 1:0 ein (5.).

Doch nur drei Minuten später hatten die Emsländer die passende Antwort: Nach einer Ecke flankte Ole Käuper in den Fünfmeterraum - Tobias Kraulich glich per Kopf zum 1:1 aus (8.). In der Folge waren die Gastgeber tonangebend, doch bis auf einen Freistoß von Käuper, den Aues Keeper Martin Männel parierte (31.), gab es keine hochkarätigen Torraumszenen mehr.

Pourié lässt den SVM jubeln

Auch nach Wiederbeginn waren die Meppener aktiver - und mussten doch den erneuten Rückstand hinnehmen. Antonio Jonjic lief alleine auf Domaschke zu, der Meppener Torwart konnte zunächst abwehren, doch Omar Sijaric war zur Stelle und schob zum 2:1 für Aue ein (65.). Aber die Gastgeber hielten den Druck hoch: David Blacha passte auf Marek Janssen, der steckte auf Mirnes Pepic durch - der 27-Jährige krönte sein Comeback nach langer Verletzungspause mit dem 2:2 (78.).

Drei Minuten vor dem Ende verwandelte Marvin Pourié das Stadion in ein Tollhaus. Vorangegangen war wieder ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Blacha und Janssen - dessen Hereingabe drückte Pourié über die Linie (87.).

29.Spieltag, 25.03.2023 14:00 Uhr

SV Meppen

3

Erzgeb. Aue

2

Tore:

  • 0:1 Schreck (5.)
  • 1:1 Kraulich (8.)
  • 1:2 Sijaric (65.)
  • 2:2 M. Pepic (78.)
  • 3:2 Pourié (87.)

SV Meppen: Domaschke - Osée, Bruno Soares (38. Janssen), Kraulich, Dombrowka (77. Kone) - Ballmert, Käuper (49. M. Pepic) - Faßbender, Blacha, Risch (46. Mazagg) - Pourié
Erzgeb. Aue: Männel - Barylla (79. Gorzel), Majetschak, Burger, Rosenlöcher - Schreck, Schikora (90. Taschtschi) - Sijaric (86. Sorge), Nazarov, Stefaniak (86. Besong) - Jonjic (79. E. Huth)
Zuschauer: 6798

Weitere Daten zum Spiel

Oldenburg bäumt sich vergebens auf

Die Oldenburger begannen druckvoll und hatten durch Leon Deichmann die erste Großchance, Kölns Keeper Ben Voll lenkte den Distanzschuss aber an den Pfosten (9.). Auch danach war der VfB zunächst die spielbestimmende Mannschaft, geriet jedoch noch vor der Pause durch zwei bittere Gegentore ins Hintertreffen.

Erst wurde eine Direktabnahme von Michael Schultz von André Becker unhaltbar für Sebastian Mielitz abgefälscht (18.), dann verwandelte Mike Wunderlich einen Handelfmeter für die Gäste (35.). In der Nachspielzeit wäre beinahe sogar das 0:3 gefallen, doch Wunderlichs Freistoß touchierte nur die Latte (45.+2).

Im zweiten Durchgang drängten die Gastgeber auf den Anschlusstreffer. Der gelang allerdings erst in der 71. Minute, als Robert Zietarski per Kopfball zur Stelle war. Zwei Minuten später vergab Patrick Hasenhüttl ebenfalls per Kopf die große Chance zum Ausgleich. Stattdessen machte Kölns Marcel Risse mit einem statten Schuss aus 15 Metern für die Gäste alles klar (82.).

29.Spieltag, 25.03.2023 14:00 Uhr

VfB Oldenburg

1

Viktoria Köln

3

Tore:

  • 0:1 A. Becker (18.)
  • 0:2 Wunderlich (35., Handelfmeter)
  • 1:2 Zietarski (71.)
  • 1:3 Risse (82.)

VfB Oldenburg: Mielitz - Möschl, L. Deichmann, Steurer, Plautz - Zietarski - Brand (78. Schäfer), Krasniqi (78. Ndure), Starke (78. Ademi), Adetula (46. Bookjans) - Wegner (68. Hasenhüttl)
Viktoria Köln: Voll - Schultz, Fritz, L. Dietz - Koronkiewicz (80. N. May), Saghiri, Sontheimer, Handle - Wunderlich (70. Risse) - R. Meißner (70. Stehle), A. Becker (85. Lankford)
Zuschauer: 4406

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 25.03.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SV Meppen

3. Liga

Mehr Fußball-Meldungen

Hamburg: Tausende Fans fiebern während eines Public Viewings. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Fußball-EM 2024: Der Norden bereitet sich vor

Das größte Fanfest findet in Hamburg statt, vier Nationalteams beziehen ihr Quartier in der Hansestadt und in Niedersachsen. mehr