Alexander Blessin von Royale Union Saint-Gilloise macht mit den Fingern eine Geste. © IMAGO / Photo News
Alexander Blessin von Royale Union Saint-Gilloise macht mit den Fingern eine Geste. © IMAGO / Photo News
Alexander Blessin von Royale Union Saint-Gilloise macht mit den Fingern eine Geste. © IMAGO / Photo News
AUDIO: FC St. Pauli vor Verpflichtung von Trainer Blessin (1 Min)

Blessin wohl neuer Trainer bei Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli

Stand: 23.06.2024 17:05 Uhr

Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli ist offenbar auf der Suche nach einem Nachfolger von Erfolgscoach Fabian Hürzeler fündig geworden. Nach NDR Informationen wird Alexander Blessin der neue Trainer der Kiezkicker.

Der 51-Jährige ist seit dem vergangenen Sommer bei Royale Union Saint-Gilloise in der belgischen Jupiler Pro League als Trainer tätig und gewann in der abgelaufenen Saison mit dem Team den Pokal. Blessin besitzt noch einen Vertrag bis 2025 bei den Belgiern, einen Teil der Ablöse im hohen einstelligen Millionenbereich, die St. Pauli für Hürzeler erhielt, werden die Hamburger also in den Nachfolger des Aufstiegscoaches investieren.

Zuvor war Blessin in Italien beim CFC Genua und dem KV Oostende in Belgien sowie acht Jahre lang in verschiedenen Funktionen im Nachwuchsleistungszentrum von RB Leipzig aktiv gewesen. St. Pauli wird sein erster Cheftrainer-Posten im deutschen Profifußball.

St. Pauli will Spielidee beibehalten

Blessin dürfte in der Bundesliga das umsetzen, was St. Pauli zuvor unter Hürzeler stark gemacht hat: dominanten Ballbesitzfußball. Der in Stuttgart geborene Coach hat große Ähnlichkeit mit dem Aufstiegstrainer. Bei ihm liegt den Daten des Global Soccer Networks (GSN) zufolge die Übereinstimmung mit den bisherigen Anforderungsprofilen an die Spieler, dem Kader und der Spielweise der Hamburger bei starken 88,98 Prozent.

Der 51-Jährige, der als Spieler siebenmal für den VfB Stuttgart in der Bundesliga auflief, zumeist aber in der 2. Liga und darunter bis in die Oberliga aktiv war, gilt als ähnlich tatktikversessen wie Hürzeler - den Daten nach haben Hürzeler und Blessin eine Übereinstimmung von 90,93 Prozent. Beide bevorzugen ein System mit Dreierkette - ein 3-5-2. Hürzeler hatte meist ein 3-4-3 spielen lassen. St. Pauli startet am 8. Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison.

Vom 15. bis 25. Juli bestreiten die Hamburger ein Trainingslager im österreichischen Scheffau, bevor am 16. August (18 Uhr) das erste Pflichtspiel der Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Halleschen FC ansteht.

Weitere Informationen
Die Bremer Michael Zetterer (Mitte) und Mitchell Weiser (r.) © picture alliance / nordphoto GmbH / Kokenge

Testspiele und Termine: So planen Werder, Wolfsburg, St. Pauli und Kiel

Zwei Teams haben die Klasse gehalten, zwei sind neu dazugekommen. Die Sommerfahrpläne der vier norddeutschen Bundesligisten in der Übersicht. mehr

St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler © IMAGO / Moritz Müller

Kommentar zum FC St. Pauli: Hürzeler-Abschied ist verkraftbar

Der plötzliche Trainerwechsel eröffnet den Hamburgern auch neue Chancen. Ein Blick in die eigene Vergangenheit kann Hoffnung geben. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportplatz | 23.06.2024 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

FC St. Pauli

Mehr Fußball-Meldungen

Hansa Rostocks Damian Roߟbach (l.) im Zweikampf mit Johan Gomez von Eintracht Braunschweig © IMAGO/Fotostand Foto: Voelker

Eintracht Braunschweig gewinnt Testspiel gegen Hansa Rostock

Der Zweitligist setzte sich gegen den Drittligisten mit 2:1 durch. Für Hansa war es schon der vorletzte Test vor dem Ligastart. mehr