Stand: 23.04.2012 18:42 Uhr  | Archiv

Harry Bähre: Bundesligaprofi Nr. 1

Harry Bähre (l.) im Einsatz für den HSV im Jahr 1964. © imago Foto: imago
Harry Bähre (l.) im Einsatz für den HSV.

"Der HSV war der erste Verein, der damals die Spielberechtigung in der Bundesliga beantragt hat. Da wir keinen Spieler mit dem Anfangsbuchstaben A hatten, bekam ich die 001" - so simpel wie nachvollziehbar ist die Erklärung dafür, wie Harry Bähre vom Hamburger SV 1963 der Bundesligaprofi mit dem Spielerpass Nr. 001 wurde.

Auf sein Debüt musste der Außenläufer allerdings etwas warten. Erst am 5. Oktober 1963, dem 6. Spieltag der Saison, durfte der 22-Jährige erstmals für den HSV in der neuen Liga auflaufen. Für die Hamburger absolvierte er 78 Bundesligapartien, in denen er zwei Tore schoss. Der HSVer durch und durch weiß noch heute, was er damals verdient hat: 1965, in einem Jahr mit Europacupspielen, gab es netto 32.000 Mark im Jahr. Aber damals, so Bähre, "kostete ein Quadratmeter Grund in Hamburg sechs Mark, ein Brötchen sechs Pfennige".

Nach seiner aktiven Karriere blieb er dem Verein in vielen Ehrenämtern erhalten: A-Jugend-Trainer, Co-Trainer bei den Profis, Talentescout, Sportlicher Berater des Präsidenten, Rechnungsprüfer, Vorstandsmitglied - es gibt kaum eine Tätigkeit, die Bähre beim HSV nicht ausübte.

Das erste HSV-Bundesligaspiel von Harry Bähre im Stenogramm:

Hamburger SV - Hertha BSC 5:1 (1:1)
Tore: 1:0 Kreuz (24.), 1:1 Faeder (45.), 2:1 Uwe Seeler (57.), 3:1 Dieter Seeler (60.), 4:1 Giesemann (61.), 5:1 Charly Dörfel (70.)
Zuschauer: 40.000

Hamburg: Schnoor - Krug, Kurbjuhn - Bähre, Stapelfeldt, D. Seeler - Boyens, Giesemann, U. Seeler, Kreuz, C. Dörfel
Hertha: Tillich - Rehhagel, Schimmöller - Klimaschewski, Eder, Schlesinger - Rühl, Faeder, Beyer, Steinert, Borchert

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 29.09.2012 | 22:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Hendrik Weydandt von Hannover 96 © imago images/Eibner-Pressefoto Foto: Kohring

Hannover 96: Die Auswärtsschwäche führt in die Krise

Nicht einmal beim Tabellenletzten in Würzburg haben die Niedersachsen gepunktet. In der Tabelle verlieren sie den Anschluss. mehr

Bryan Henning (l.) vom VfL Osnabrück im Duell mit Pascal Köpke vom 1. FC Nürnberg © imago images / Zink

Livecenter: Osnabrück droht ein Desaster!

Zweitligist Osnabrück trifft heute Abend auf Nürnberg. Bleibt der VfL weiter ungeschlagen? Die Partie jetzt hier im Live-Ticker. mehr

Khaled Narey (v.l.), Amadou Onana, Toni Leistner und Moritz Heyer vom HSV © Witters Foto: Valeria Witters

Geht das schon wieder los, HSV?

Wie bereits in den beiden Zweitliga-Jahren zuvor zeigt die Formkurve beim Hamburger SV nach einem starken Start nach unten. mehr

Christoph Hemlein vom Fußball-Drittligisten SV Meppen © imago images / Eibner

SV Meppen will allen Widrigkeiten trotzen

Drittligist Meppen kehrt am Dienstag nach dreiwöchiger Corona-Pause in den Spielbetrieb zurück. Die Aufgabe ist denkbar schwer. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr