Stand: 30.03.2013 20:46 Uhr

HSV mit höchsten Auswärts-Pleiten in München

Charly Dörfel in Aktion © picture-alliance
Charly Dörfel in Aktion.

Der 7. März 1964 ist ein schwarzer Tag in der Geschichte des Hamburger SV. Am 23. Spieltag der ersten Bundesliga-Saison reisten die Hanseaten zu 1860 München. Eigentlich gehen Uwe Seeler und Co. als Favorit in die Partie. Schließlich rangiert der HSV zum damaligen Zeitpunkt auf dem vierten Tabellenplatz, während die Bayern lediglich Elfter sind. Doch auf dem glatten, mit Schnee bedeckten Platz leisten sich die Norddeutschen einen Ausrutscher historischen Ausmaßes.

Auch wenn die Hamburger bereits nach sieben Minuten mit 0:2 zurückliegen, halten sie das Ergebnis bis zur Halbzeitpause noch in einem erträglichen Rahmen (1:3). Doch nach dem Seitenwechsel brechen beim HSV alle Dämme und die "Löwen" spielen mit den völlig überforderten Hanseaten Katz und Maus. Da auch noch HSV-Keeper Horst Schnoor einen rabenschwarzen Tag erwischt, kassieren die "Rothosen" einen Gegentreffer nach dem nächsten.

Am Ende verlieren die Hamburger gar mit 2:9 - bis zum 30. März 2013 war es die höchste Auswärts-Niederlage in der fast 50-jährigen Bundesliga-Geschichte des Clubs. Da unterliegen Seelers Nachfolger ebenfalls mit 2:9 - allerdings bei Bayern München. Zur Halbzeit steht es bereits 0:5, was ebenfalls ein Negativ-Rekord für den HSV ist. Im Gegensatz zu Schnorr verhindert Rene Adler mit einigen Paraden sogar noch eine höhere Niederlage.

TSV 1860 München - Hamburger SV 9:2 (3:1)

Tore: 1:0 Heiß (4.), 2:0 Heiß (7.), 2:1 Dörfel (9.), 3:1 Brunnenmeier (16.), 4:1, Kohlars (48.), 5:1 Brunnenmeier (56.), 6:1 Küppers (58.), 6:2 Seeler (71.), 7:2 Küppers (74.), 8:2 Brunnenmeier (78.), 9:2 Kohlars (89.)

1860 München: Radenkovic, Wagner, Steiner, Zeiser, Humpa, Luttrop, Heiß, Kohlars, Brunnenmeier, Küppers, Auernhammer
Hamburger SV: Schnoor, Kröpelin, Kurbjuhn, Krug, Giesemann, Piechowiak, Boyens, Dehn, Seeler, Kreuz, Dörfel

Bayern München - Hamburger SV 9:2 (5:0)

Tore: 1:0 Shaqiri (5.), 2:0 Schweinsteiger (19.), 3:0 Pizarro (30.), 4:0 Robben (33.), 5:0 Pizarro (45.), 6:0 Pizarro (52.), 7:0 Robben (53.), 8:0 Pizarro (67.), 8:1 Bruma (74.), 9:1 Ribery (75.), 9:2 Westermann (85.)

FC Bayern: Neuer - Lahm (61. Rafinha), Boateng, Dante, Luiz Gustavo - Martínez, Schweinsteiger - Robben (63. Robben), Toni Kroos, Shaqiri (63. Müller) - Pizarro
HSV: Adler - Diekmeier, Westermann, Bruma, Aogo - Rincon (56. Rajkovic), Badelj (80. Kacar) - Skjelbred, van der Vaart, Son (56. Arslan) - Rudnevs

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 29.09.2012 | 22:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Fußball-Anhänger zünden beim Spiel Hannover gegen Braunschweig Pyrotechnik im Stadion. © picture alliance/dpa

Gewalt und Pyro beim Fußball: Gipfel mit Verbänden nach EM

Die Innenminister der Länder wollen Fan-Ausschreitungen und verbotene Pyrotechnik nicht länger hinnehmen. Die Polizei-Gewerkschaft fordert zudem ein "Ultra-Konzept". mehr